Landesliga Luka Sola wechselt vom Cronenberger SC zum FC Remscheid

Wuppertal · Der Flügelflitzer folgt damit einigen seiner ehemaligen Mitspieler und seinem früheren Trainer in die Nachbarstadt. CSC reist zum letzten Saisonspiel nach Jüchen-Garzweiler am Sonntag (15 Uhr) mit kleinem Kader an.

 Luka Sola wechselt vom CSC zum FC Remscheid.

Luka Sola wechselt vom CSC zum FC Remscheid.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Nach insgesamt vier Jahren an der Hauptstraße verlässt Flügelflitzer Luka Sola den Fußball-Landesligisten Cronenberger SC am Saisonende endgültig und schließt sich Ligakonkurrent FC Remscheid an. Dort trifft er auf seinen früheren CSC-Trainer Ferdi Gülenc und auch auf eine ganze Reihe von Spielern, mit denen der 24-Jährige in Cronenberg bereits zusammengespielt hat und die Gülenc ebenfalls zum FCR lotsen konnte – Dominik Heinen, Phil Knop, Finn Belzer, Timo Leber oder auch Niklas Burghard seien beispielhaft genannt.

Laut Nico Sonnenschein, Sportvorstand der Cronenberger, ist ein Sola-Ersatz bereits in Sicht: "Wir werden wahrscheinlich in Kürze die Verpflichtung eines neuen Spielers bekanntgeben", so Sonnenschein.

Zum Einsatz kommen wird Luka Sola im letzten Saisonspiel des CSC am Sonntag beim Tabellenvierten VfL Jüchen-Garzweiler derweil nicht mehr, weil er an einer Fersenverletzung laboriert. Neben dem Außenbahnstürmer stehen Trainer Luciano Velardi am Niederrhein zudem einige Stammkräfte nicht zur Verfügung, die sich nach dem Erreichen des Klassenerhalts bereits im Urlaub befinden – die Cronenberger wollten insbesondere deshalb die Partie in Jüchen verschieben, worauf sich Jüchen aber nicht eingelassen hatte. So dürfte die CSC-Startaufstellung am Sonntag mit einigen Überraschungen geschmückt sein.