1. NRW
  2. Wuppertal

Luisenviertel: Kleidungsgeschäft Square Eight ist geschlossen

Wuppertal : Modegeschäft „Square Eight“ hat geschlossen

Der Laden im Luisenviertel war immer als Positivbeispiel genannt worden.

Das Kleidungsgeschäft Square Eight an der Friedrich-Ebert-Straße 85 hat geschlossen. „Traurigerweise müssen wir euch heute mitteilen, dass wir den Geschäftsbetrieb mit sofortiger Wirkung einstellen müssen“, schreibt das Team am Donnerstagmorgen in einer Mitteilung auf der Facebook-Seite von Square Eight. Das Aus nach sechs Jahren kommt überraschend, zu den Gründen heißt es nur: „Wir sind traurig. Gerne hätten wir eine andere Lösung gefunden. Diese ist aber leider nicht möglich, uns sind die Hände gebunden.“

Michael Kozinowski, Vorsitzender der IG Friedrich-Ebert-Straße, erfuhr auch erst am Morgen von der Schließung. Er habe das nicht kommen sehen, könne sich auch nicht zu möglichen Gründen äußern. Square Eight habe Leben ins Viertel gebracht, erinnert er daran, dass bei Events des Ladens die Leute in Scharen strömten. Immer wieder habe es Veranstaltungen gegeben.

Die Macher wollten „einen Laden, der Menschen zusammenbringt und Freundschaften ermöglicht. Einen Laden mit persönlichem Ambiente, individueller Beratung und einem ausgewählten Sortiment. Einen Laden, in dem man sich als Kunde verstanden und aufgehoben fühlt. Einen Laden, mit dem man sich Identifizieren kann. Einen Laden, wie es ihnen kein zweites Mal geben kann“, schreiben sie in ihrem Abschiedspost.

IHK hatte Square Eight
in der Vergangenheit gelobt

Auch die IHK hatte Square Eight als Positivbeispiel genannt, wie sich der lokale Einzelhandel gegen die Konkurrenz von Einkaufszentren und Onlinehandel behaupten kann. „Dort wird ein Lebensgefühl verkauft“, sagte Daria Stottrop im vergangenen Jahr über den Laden im Luisenviertel. Als Leiterin des internationalen Geschäfts bei der IHK ist sie auch für den Einzelhandel zuständig. est

(est)