1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Zwölf Mannschaften in der nächsten Runde

Zwölf Mannschaften in der nächsten Runde

Die zweite Zwischenrunde des Sparkassen-Cups wird am Mittwoch, 3. Mai, gespielt.

Die Teilnehmer an der zweiten Zwischenrunde des 9. Sparkassen-Cups stehen fest. Bei erneut herrlichen Witterungsbedingungen setzten sich am Montag zwölf Grundschulmannschaften bei dem Fußballturnier durch.

Auf dem Sportplatz an der Sonnborner Straße zeigten die Spielerinnen und Spieler alles, was das Fußballherz begehrt. Einige Mannschaften boten traumhaften Kombinationsfußball, andere konterten ihre Gegner aus und erreichten so die zweite Zwischenrunde. „Das Niveau wird wirklich von Jahr zu Jahr besser. Es ist einfach nur toll, was die Kinder immer wieder leisten“, war Heiner Koch vom Sportamt der Stadt, der den Sparkassen-Cup organisiert, begeistert vom Elan und Einsatz der Spieler.

Eine überragende Leistung zeigte die Mannschaft der GS Reichsgrafenstraße, die nicht nur alle drei Spiele gewann, sondern bei 18:0-Toren, wie in der Vorrunde, ohne Gegentreffer blieb. Ein Duell um den Gruppensieg lieferten sich die Grundschulen Hütterbusch und Haarhausen. Beide Mannschaften hatten ihre ersten beiden Spiele recht deutlich gewonnen, so dass der Gruppensieg im direkten Duell ausgefochten wurde. Dort setzte sich die GS Hütterbusch mit 3:1 durch. Auch zwischen dem Marper Schulweg und der Birkenhöhe kam es zu einem Endspiel, in dem sich der Marper Schulweg mit 4:1 durchsetzte.

Beeindruckend war der Weg der Sophienschule in die zweite Zwischenrunde. Das erste Spiel ging mit 0:6 gegen die Reichsgrafenstraße verloren, aber nach einem 3:0 gegen die Opphofer Straße und einem 6:1 gegen die Berg-Mark-Straße kamen die Kicker vom Nützenberg doch noch weiter.

Am Freudenberg wurde es vor allem in der Gruppe 3 spannend. Sowohl die Rottsieper Höhe, als auch die Thorner Straße kamen in ihrer Gruppe auf sieben Punkte und 11:1- Tore. Da auch der direkte Vergleich mit einem 1:1-Unentschieden endete, musste ein Neun-Meter-Schießen über den Gruppensieg entscheiden. Dort setzte sich die Thorner Straße knapp durch. In der Gruppe 1 setzte sich die Ferdinand-Lassalle-Straße mit drei deutlichen Siegen und 16:3-Toren durch. Den zweiten Platz und damit das Ticket für die zweite Zwischenrunde sicherte sich die Grundschule Am Nützenberg durch einen knappen 5:4-Sieg im Duell mit der Grundschule Am Dönberg, denn gegen die Schützenstraße konnten sich alle drei Mannschaften durchsetzen.

In Gruppe 2 waren die Kruppstraße und die Grundschule Radenberg erfolgreich. Beide kamen auf sieben Punkte, die Kruppstraße wurde aufgrund des besseren Torverhältnisses Gruppensieger. Die zweite Zwischenrunde wird am Mittwoch, 3. Mai, in Sonnborn gespielt (ab 11.30 Uhr).