Zweiter Sieg für BTV-Basketballerinnen

Zweiter Sieg für BTV-Basketballerinnen

Die Damen des BTV gewinnen am Samstag gegen den TVE Bielefeld 70:58 (28:31).

Wuppertal. Bei den Basketballerinnen des Barmer TV scheint der Knoten geplatzt zu sein. Mit 70:58 (28:31) gewann der Regionalligist am Samstag in einem umkämpften Spiel gegen den TVE Bielefeld am Ende noch recht deutlich und landete im dritten Saisonspiel den zweiten Sieg.

Vor nur wenigen Zuschauern in der Heckinghauser Halle kam die vor der Saison ganz neu formierte Mannschaft von Lilia Rachmakow und Petra Kremer erneut schwer ins Spiel. Sie ließ sich aber vom zunächst ständig in Führung liegenden Gast nicht abschütteln und konnte sich in Defense und Offense stetig steigern. Als Hannah Wischnitzki mit einem Drei-Punkte-Wurf in der letzten Sekunde des dritten Viertels die erste Viertelführung erzielte, schien der Bann gebrochen. Wie in der Vorwoche beim 55:50 in Bonn hatte der BTV dann im letzten Abschnitt klar die Oberhand. Erneut überragend und mit ihren Punkten eminent wichtig war Nicole Egert. Sie übernahm viel Verantwortung, traf aus allen Lagen traf und hatte am Ende 32 Punkte erzielt hatte. Doch auch im Zusammenspiel machte die Mannschaft deutliche Fortschritte.

BTV: Schlüter (10), Rose, Egert (32), Hellmig (8), Schäfer (3), Wischnitzki (13), Minjoli (2), Klaas (2), Cabadakis, Haxel, Safa, Reusch.

Viertel: 13:13, 15:18, 25:21, 17:6