Radsport Zwei Mal EM-Silber für Wuppertaler Ben Jochum

Wuppertal/Anadia · Bei den Bahnrad-Europameisterschaften der U 19 und der U 23 in Portugal verpasst der 18-Jährige vom RC Musketier in der Einer-Vrfolgung den Titel nur hauchdünn. Auch mit dem Vierer wird er Zweiter.

 Ben Jochum strahlt mit U 19-Bundestrainer Marcel Franz.

Ben Jochum strahlt mit U 19-Bundestrainer Marcel Franz.

Foto: Katharina Müller

Wuppertals großes Radsporttalent Ben Jochum hat seiner inzwischen großen Medaillensammlungen zwei weitere hinzugefügt. Bei den Bahnrad-Europameisterschaften der U 19 im portugiesischen Anadia gewann er sowohl mit dem deutschen Junioren-Vierer als auch in der Einerverfolgung über 3000 Meter die Silbermedaille. Die Mannschaft hatte sich von Runde zu Runde gesteigert, musste sich im Finale aber gegen Italien geschlagen geben, das auch bis dahin schon die besten Zeiten gefahren war.

Spannend machte es der junge Wuppertaler in der Einerverfolgung, in der ihm im Finale mit Luca Giami ebenfalls ein Italiener gegenüberstand. Am Ende eines umkämpften Rennens fehlten Jochum weniger als acht Hundertstel Sekunden zum Titel. Zu Beginn hatte der 18-Jährige sogar eine halbe Sekunde hinter dem Italiener gelegen, doch zur Hälfte der 3000 Meter langen Distanz drehte er auf, machte immer mehr Boden gut und lag bis in die Schlussrunde hinein sogar in Führung. Doch auch Giami hatte noch einmal etwas zuzusetzen und gewann schließlich in 3:10,784 Minuten. Für Jochum wurden 3:10,861 Minuten gestoppt.

Von seinen Sommerferien wird der 18-Jährige, der in Köln aufs Sportinternat geht, auch weiter nicht viel haben, denn es geht nahtlos in die Vorbereitung auf die U 23 Weltmeisterschaften über, die im August in Israel anstehen. Dort ist er mit dem deutschen Vierer sogar Titelverteidiger. Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort