Wuppertaler Amateurfußball Zu wenige Spieler: SF Dönberg müssen absagen

Wuppertal · Kellerduell der Kreisliga A beim SV Bayer konnte nicht stattfinden. Die drei Punkte gehen an die Elf aus der Rutenbeck.

Hier ein Foto aus dem Hinspiel zwischen dem SV Bayer und den SF Dönberg, das Bayer mit 5:4 gewonnen hatten. Die Punke aus dem Rückspiel gehen ebenfalls an die Elf aus der Rutenbeck – am Grünen Tisch.

Hier ein Foto aus dem Hinspiel zwischen dem SV Bayer und den SF Dönberg, das Bayer mit 5:4 gewonnen hatten. Die Punke aus dem Rückspiel gehen ebenfalls an die Elf aus der Rutenbeck – am Grünen Tisch.

Foto: JA/Andreas Fischer

Es ist der traurige Tiefpunkt einer von großen Problemen geprägten Dönberger Saison: Eigentlich sollte das Tabellenschlusslicht am Sonntagmittag zum Kellerduell der Kreisliga A beim SV Bayer Wuppertal antreten, doch dazu kam es kurzfristig nicht. „Wir hatten nur sechs einsatzfähige Spieler am Platz und von denen hat sich einer beim Warmlaufen auch noch verletzt", erklärte SFD-Trainer Erdem Varol, der seit Jahresbeginn den dünnen Kader für die Pflichtspiele am Sonntag immer wieder mit Kickern aus der Altherren- oder Gehörlosenmannschaft auffüllen musste. Weil für das Duell an der Rutenbeck aus beruflichen und privaten Gründen noch mehr Spieler als sonst abgesagt hatten, blieb dem SFD nicht anderes als eine Spielabsage übrig. „Für mich ist besonders traurig, dass sich heute niemand aus unserer zweiten Mannschaft bereit erklärt hat für uns aufzulaufen, obwohl sie selbst spielfrei gehabt haben", zeigte sich Varol enttäuscht und entschuldigte sich noch an der Rutenbeck selbst bei Bayer: „Ich hätte sehr gerne gespielt und gebe auch niemals auf. So bin ich nicht erzogen worden und das lebe ich auch vor."

Weil die Punkte der Werkself zugesprochen werden, überholt die mit nun 18 Punkten vorerst die Ronsdorfer Reserve (17 Zähler), deren Partie beim Langenberger SV ebenfalls abgesagt wurde. Wir berichten darüber und auch über die anderen Kreisliga-Partien mit Wuppertaler Beteiligung noch im Laufe des Sonntags.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort