Jugendfußball: U 17 des WSV gerät unter die Räder

Jugendfußball : U 17 des WSV gerät unter die Räder

0:6 gegen den BVB. Drei Gegentreffer kurz vor Schluss.

Die U 17 des WSV wurde in ihrem ersten B-Junioren Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund mit 0:6 (0:2) unter Wert geschlagen. „Wir werden den Spielverlauf und die Gegentreffer kritisch besprechen“, sagte WSV-Trainer Axel Kilz nach der Partie im schmucken BVB-Trainingszentrum.

Schon die ersten beiden Gegentreffer waren vermeidbar. Der WSV verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und lud die Gastgeber zu Kontern ein. Göktan Gürpüz und Pharrel Collins ließen sich die Chancen nicht entgehen. Noah Kleine-Bekel traf nach dem Seitenwechsel zum 3:0 für den BVB. In den letzten Minuten verloren die Gäste völlig den Faden und handelten sich gegen den Vizemeister noch eine böse Schlappe ein. Zwischen der 73. und 76. Spielminute kassierte das Kilz-Team drei Treffer durch Ömer El-Zein, Dominick Wasilewski und James Mata. „Vielleicht wäre die Partie anders verlaufen wenn Ardit Selmani in der Anfangsphase seine Chance zur Führung genutzt hätte“, sagte Kilz, der seine Mannschaft nun auf das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (Samstag, 13 Uhr, Uellendahl) vorbereitet.

WSV: Schrick, Balaban, Ödemis (48. Groll), Selmani, Bugenhagen (41. Bayrakli), Pervetica, Mellado, Ciobanu, Kilz Gövercin), Noukumo, Straker (41.Paciello). Toto

Mehr von Westdeutsche Zeitung