Frauenfussball: Frauen-Niederrheinliga: Bayer souverän, Fortuna nicht effektiv

Frauenfussball : Frauen-Niederrheinliga: Bayer souverän, Fortuna nicht effektiv

Auch für Wuppertals Fußballfrauen ist die Saison nun in vollem Gange. Unsere Berichte der Teams aus Niederrhein- und Bezirksliga sowie die Ergebnisse aus der Kreisliga.

Auch für Wuppertals Fußballfrauen ist die Saison nun in vollem Gange. In der Bezirksliga bekommen die Frauen des FSV Vohwinkel eine 15:0-Klatsche, Sonnborn hält gegen Heiligenhaus lange mit.

SV Bayer — DJK Adler Union Frintrop 4:2 (1:0). Die Bayer-Frauen machten es sich schwerer als nötig, vergaben viele Chancen. Elisa Bornheimer (24.), Celina Klem (50.) und Sabrina Mütze (64.) schossen eine 3:0-Führung heraus. Danach ließ sich die Mannschaft von Sebastian Krüger auch von den Anschlusstreffern zum 1:3 und 2:4 nicht beeindrucken. Margharita Santamaria hatte das 4:1 gemacht.

TSV Fortuna — SSVg Velbert 1:2 (0:1). Die Fußballerinnen des TSV Fortuna starteten unglücklich in die neue Saison. Sie hatten viel Ballbesitz und auch einige Großchancen, die aber bis auf den Ausgleich durch Amelie Heinrichs (60.) ungenutzt blieben. Velbert tat wenig fürs Spiel, nutzte aber zwei seiner drei Chancen. lars

FSV Vohwinkel - DSC 99 0:15 (0:8). Beim ersten Heimspiel der Saison sind die Damen des FSV Vohwinkel derbe unter die Räder gekommen: Gegen den DSC 99 kassierte das Team von Trainer Benno Kowalewski mehr als ein Dutzend Treffer. Da die ausgezeichnete Stammtorhüterin Laura Päck nicht spielte, kam ihr Ersatz zum Einsatz. Ein undankbarer Job: Michèle Dörrenhaus musste am Ende 15 Mal hinter sich greifen. Mit null Punkten stehen die Füchsinnen nach zwei Spieltagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Heiligenhaus - SC Sonnborn 4:3 (1:1). Dreimal hatte die Mannschaft von Trainer Marc Stienemeyer gegen Heiligenhaus einen Rückstand aufgeholt. alle drei Tore hatte Jenni alius für die Sonnbornerinnen erzielt. Bis zwei Minuten vor Schluss hatte es 3:3 gestanden, doch dann schlug Katrin Müller für Heiligenhaus zu und netzte zum 4:3 Endstand ein.

Jägerhaus-Linde II - SR Solingen 0:7 (0:1). Zur Pause war noch alles drin für das zweite Frauenteam vom SV Jägerhaus-Linde: Denn mit nur einem Tor Rückstand ging Lindes Reserve in Pause. Und auch nach Wiederanpfiff dauerte es lange, bis die Solingerinnen auf 2:0 erhöhten, dann schlugen die Bälle jedoch beinahe im Minutentakt im Tor der Wuppertalerinnen ein - sogar ein Eigentor war dabei. Wie die Vohwinkelerinnen stehen die Linde-Damen nach zwei Spieltagen ohne Punkte da, wegen des besseren Torverhältnisses

Fortuna Wuppertal II - FC Tannenhof 6:1. Am ersten Spieltag war die Zweite von Fortuna von Liga-Neuling SC Sonnborn mit einer 3:1-Niederlage abgefertigt worden. Im zweiten Saisonspiel sollte der erste Sieg her und die Fortuna-Damen lieferten: 6:1 fegten sie den FC Tannenhof vom Platz auf Löhrerlen.

BW Langenberg - Hackenberg 0:3
BB Barmen II - TS Struck 1:4

ASV Wuppertal - SC Radevormwald 2:8
SV Jägerhaus-Linde II - Union Wuppertal 0:2

Mehr von Westdeutsche Zeitung