Auslosung für die Endrunde am 5. Januar

Fußball : So sehen die Gruppen für die Uni-Halle aus

Fußball: Auslosung Stadmeisterschaft.

In der Vohwinkeler Hako-Arena hat gestern Abend die Auslosung der 32. Wuppertaler Hallenstadtmeisterschaften 2019 im Fußball stattgefunden. Dabei wurden sowohl die Gruppen für das Qualifkationsturnier (22. Dezember in der Bayer-Halle) als auch die Gruppen für die am 5.Januar 2019 in der Uni-Halle stattfindende Endrunde ausgelost. Das Turnier wird dann wieder auf einem extra verlegten Kunstrasenbelag ausgetragen.

In der Hako-Arena fanden sich verschiedenste Vereinsvertreter ein, um live mit zu erleben, welche Mannschaften der eigenen zugelost werden. Für das Qualfikationsturnier der Kreisligisten, bei dem sich jeweils die Gruppenersten für die Endrunde im Januar qualifizieren, ergab sich in Gruppe 1 folgende Konstellation: SSV Sudberg, Wichlinghauser Kickers, TSV Union, FC 1919.

Die wohl bunteste Gruppe ist die Gruppe 2 mit Polonia, Hellas Wuppertal, TFC und dem SV Heckinghausen. In Gruppe 3 duellieren sich der SC Uellendahl, Viktoria Rott, FK Jugoslavija und SF Wuppertal. Die Breiten Burschen Barmen, CSI Milano, Fortuna Wuppertal und BV 1885 Azadi wollen sich in Gruppe 4 für die Endrunde qualifizieren.

Bei der Endrunde trifft Regionalligist Wuppertaler SV in Gruppe B auf den ASV Wuppertal, SF Dönberg und den Sieger aus der Qualifikationsgruppe 2. Bezirksliga-Tabellenführer TSV Ronsdorf erwartet in Gruppe A den SSV Germania, TSV Beyenburg und den Sieger aus Qualifkationsgruppe 4.

Ausrichter FSV Vohwinkel spielt in Gruppe C gegen Grün-Weiß, den SV Jägerhaus-Linde und den Gewinner aus der Qualifkationsgruppe 1. Titelverteidiger Cronenberger SC freut sich in der Gruppe D neben dem SC Sonnborn auf den SV Bayer und den Sieger aus der Qualifikatikonsgruppe 3.

Mehr von Westdeutsche Zeitung