Handball-Vorbereitung Fans honorieren guten Auftritt des TVB gegen den Deutschen Meister

Wuppertal · Zweitliga-Handballerinnen schlagen sich im Test gegen Borussia Dortmund hervorragend. In zwei Wochen kommt der nächste Erstligist zur offiziellen Saisoneröffnung.

 100 Zuschauer sahen den TVB-Auftritt gegen Dortmund. Hier wirft  Lina Hovenjürgen, die drei Tore erzielte.

100 Zuschauer sahen den TVB-Auftritt gegen Dortmund. Hier wirft  Lina Hovenjürgen, die drei Tore erzielte.

Foto: Fries, Stefan (fri)/Stefan Fries

Der erste Auftritt vor eigenem Publikum nach rund zehn Monaten war für die Handballerinnen des TVB Wuppertal ein gelungener. Bei der 24:30 (12:15)-Niederlage gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund zog sich der Zweitligist am Mittwochabend in der Buschenburg gut aus der Affäre, was auch das Publikum honorierte. „Das war richtig laut und für alle erstmal wieder ungewohnt, woran wir uns wieder gewöhnen müssen“, sagte Dortmunds Trainer André Fuhr. Er betonte, gerne zu „Nachbarn“ wie dem TVB zu kommen, statt irgendwo in die Ferne zu reisen. Auf der anderen Seite war es für einige im Wuppertaler Team von Trainer Dominik Schlechter sogar eine Premiere, in der Buschenburg von Zuschauern angefeuert zu werden. „Ein sehr cooles Gefühl, wieder etwas von der Tribüne zu hören. Das pusht einen natürlich auch noch mal extra“, sagte Zoe Stens, die nach anfänglicher Nervosität den Respekt vor dem großen Namen immer mehr ablegte und sich am Kreis mehrfach gekonnt gegen Nationalspielerin Mia Zschocke und Dana Bleckmann durchsetzen konnte. Erst nach etwas mehr als zwei Minuten musste Dana Centini im Tor erstmals hinter sich greifen.