Baseball Stingrays punkten auch am grünen Tisch

Die junge Zweitliga-Baseball-Mannschaft der Stingrays konnte am Sonntag gegen die zweite Mannschaft der Cologne Cardinals erneut eines der beiden Spiele für sich entscheiden und den zweiten Sieg der Saison einfahren.

 Pitcher Max Ortmann gewinnt sein zweites Spiel.

Pitcher Max Ortmann gewinnt sein zweites Spiel.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Da zwei Spiele gegen die Bonn Capitals zugunsten der Stingrays gewertet wurden, weil bei den Bonnern ein Spieler nicht gemeldet war, kommen sie derzeit auf vier Siege und acht Niederlagen.

Das erste Spiel entschieden die Gäste aus Köln mit 14:8 für sich, weil ihre Schlagmänner besser trafen als die Wuppertaler, die aber sehr gut dagegen hielten. Im zweiten Spiel stand wieder Max Ortmann auf dem Wurfhügel und konnte in seinem zweiten Spiel gegen die Cardinals tatsächlich den zweiten Sieg feiern. Die schlagstarken Kölner kamen gegen ihn kaum zur Geltung, und auf der anderen Seite zeigte die Offensive der Stingrays, dass sie mithalten kann. Am Ende stand ein verdienter 10:6-Erfolg der Wuppertaler. Trainer Oussama Hammouda: „Ich bin stolz auf diese Jungs, die in diesen wenigen Wochen schon so viel dazu gelernt haben, dass sie mit den erfahrenen Spielern aus Köln oder auch aus Bonn mithalten und ab und zu auch mal ein Spiel gewinnen können.

Am kommenden Sonntag geht es für die Wuppertaler zur zweiten Mannschaft der Bonn Capitals, bevor am 5. September der letzte Heimspieltag gegen die Wesseling Vermins ansteht. „Auch bei diesen Spielen wollen wir ein unangenehmer Gegner sein und für Überraschungen sorgen“, sagt Sportdirektor Olaf Ortmann. lars