Fußball-Regionalliga WSV: Zuschauen nur mit Dauerkarte

Wuppertal · Für das Spiel am Mittwoch sieht das Hygienekonzept des Fußball-Regionalligisten höchstens 1000 Zuschauer vor. Zehn Tage später gegen Oberhausen soll es erweitert werden.

 300 Zuschauer waren es zum Auftakt gegen Ahlen, 490 gegen Düsseldorf, gegen Münster hofft man auf mehr.

300 Zuschauer waren es zum Auftakt gegen Ahlen, 490 gegen Düsseldorf, gegen Münster hofft man auf mehr.

Foto: Fries, Stefan (fri)

Bis zu 999 Zuschauer, das ist die Marge, die Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV am Mittwoch im Heimspiel gegen Preußen Münster (19.30 Uhr) anpeilt. Fußend auf dem bisherigen Hygienekonzept wurde nun auch ein Plan- für die An- und Abreise der Fans, der ab 500 Zuschauern nötig ist, ans Ordnungsamt geschickt. Erneut werden am Mittwoch nur Dauerkarteninhaber eingelassen. Die Geschäftsstelle im Stadion ist für den Verkauf am Dienstag von 9.30 bis 18 und am Mittwoch von 9.30 bis 15 Uhr geöffnet. Gegen Oberhausen am Samstag, 3. Oktober, sind dann erstmals auch Tagesfans geplant, allerdings nur solche, die eine personalisierte Karte über wuppertal-live.de bestellen. Gästefans wird der WSV laut Teammanager Dirk Schneider vorerst nicht zulassen und rechnet bei der Höchstkapazität gegen Oberhausen mit einem Drittel der 6200 Sitzplätze im Stadion. Vom Spiel gegen Münster berichten wir am Mittwoch auch live im Internet unter

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort