1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler SV wärmt weiter das Herz

Meinung : Wuppertaler SV wärmt weiter das Herz

Der Fußball-Regionalligist lässt sich auch durch widrige Umstände nicht aufhalten. Da kommen lange nicht gekannte sportliche Hochgefühle auf.

Fußball und Winter - das passt schlecht  zusammen - so dürften die meisten Amateurfußballer ganz froh sein, dass für sie nach diesem Wochenende die Winterpause beginnt. Die Situation durch die Pandemie tut ihr übriges. Nur eine Mannschaft scheint von all dem nicht beeindruckt. Wie die Regionalliga-Spieler des Wuppertaler SV Woche für Woche Einsatz und Spielfreude auf den Platz bringen, ist beeindruckend. Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre - ja Jahrzehnte -  bangt man als Wuppertaler Fußballfan stetig, wann die Serie  reißt - aber sie tut es nicht und das jagt den Zuschauern trotz Kälte und Nässe Woche für Woche warme Schauer über den Rücken. Mal über das Wochenende Tabellenführer sein - wann hat man das zuletzt erlebt? Zuletzt vor dem Aufstieg aus der Oberliga und seitdem wohl nicht mehr seit dem Winter 2007/2008 als im Anschluss das DFB-Pokal-Spiel gegen die Bayern folgte, danach aber schnell alle Aufstiegschancen in der Liga verspielt wurden. Jetzt vom Aufstieg zu Reden, wäre verfrüht, aber eines ist sicher: Diese Mannschaft ist stabiler. Freuen wir uns auf noch zwei WSV-Spiele bis zur Winterpause.