Wuppertaler SV: Siegt die Kilz-Elf auch in Gladbach?

Jugendfußball : Siegt die Kilz-Elf auch in Gladbach?

Für die B-Junioren des Wuppertaler SV steht ein Spitzenspiel auf dem Programm.

Zu einem  Spitzenspiel mit Wuppertaler Beteiligung kommt es am Sonntag in den Fußball-Niederrheinligen. Die B-Junioren des WSV müssen als Tabellenführer bei Verfolger Borussia Mönchengladbach U16 antreten (11 Uhr, Borussia Park) und haben noch eine Rechnung offen. Gegen die Borussia kassierte das Team von Trainer Axel Kilz die bislang einzige Saisonniederlage. „Wir dürfen uns keine Ballverluste erlauben, sonst werden wir wie im Hinspiel bitter bestraft“, sagt Kilz, der mit seinem Team den Lauf von zuletzt elf Siegen in Folge gern fortsetzen möchte.

Einen weiteren Schritt in Richtung Bundesliga-Aufstieg möchte auch die WSV-A-Jugend machen, die zeitgleich den TSV Meerbusch am Nocken empfängt „Wir gehen mit Demut und höchster Konzentration in das Spiel“, sagt Trainer Pascal Bieler. Meerbusch sei trotz des Mittelfeldplatzes ein Gegner mit Qualität. Der WSV hat am Mittwoch im  Niederrheinpokal gegen Hamborn durch Tore von Phil Britscho (2), Soufian Guirhil, Mike Osenberg und Ben Binyamin mit 5:0 gewonnen.

Liga-Rivale Cronenberger SC empfängt ebenfalls am Sonntag um 11 Uhr die SG Solingen Wald an der Hauptstraße.  Nach dem guten Auftritt in Fischeln erwartet Trainer Petros Saltzis diesmal auch Punkte. Sollte den Kickern von den Südhöhen kein Sieg gelingen, wird die Luft im Kampf gegen Abstieg allerdings immer dünner.

Nichts weniger als drei Punkte erwarten die C-Junioren des  WSV, die am Samstag und 15 Uhr den in der Tabelle abgeschlagenen SSV Bergisch Born am Nocken empfangen. Allerdings konnte unter der Woche ein halbes Dutzend Stammspieler wegen eines grippalen Infektes nicht trainieren.

(toto)
Mehr von Westdeutsche Zeitung