1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler Sporthallen bleiben auch in den Ferien geöffnet

Sport und Corona : Sporthallen auch in den Ferien offen

Als Ausgleich für die vielen im Corona-Lockdown ausgefallenen Übungsstunden dürfen die Vereine die Sporthallen in Wuppertal auch in den Sommerferien für den Trainingsbetrieb nutzen. Die Stadt entsprach damit einem  ans Sportamt und den Stadtsportbund herangetragenen Wunsch.

Auf die sonst in den Ferien übliche vierwöchige Reinigungsphase werde verzichtet. Ab kommenden Montag wieder geöffnet sind auch die Hallen An der Blutfinke (Halle 4), Haarhausen, Sedanstraße, Eichenstraße, Elfenhang, Hardenberg, Hesselnberg, Lentzestraße (Gymnastikraum), Meininger Straße, Meyerstraße, Opphofer Straße, Parlamentstraße, Platz der Republik, Reichsgrafenstraße, Sillerstraße, Tescher Straße, Yorckstraße und Ziegelstraße, die seit Herbst wegen unzureichender Lüftungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Corona gesperrt waren. Das mache keinen Sinn mehr, da aktuell für Drinnensport noch ein negativer Coronatest verlangt wird“, so Slawig. Nach den Sommerferien sollen auch die Hallen Birkenhöhe, Haselrain, Hohenstein, Königshöhe, Nützenberger Straße, Schusterstraße und Thorner Straße wieder zur Verfügung stehen, die aktuell saniert werden. Das Gebäudemanagement hatte die Sanierungen dort in der Coronapause vorgezogen. gh