1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler Radsportler fahren ganz vorne mit

Wuppertaler Radsportler fahren ganz vorne mit

Erfolge für das Team Donner, Familie Janke und Nachwuchsfahrer.

Rekordverdächtige Wochen finden derzeit beim Wuppertaler Radsportrennstall „Adam Donner Master Racing Team“ statt. Entgegen der eigentlichen Team-Philosophie, mit einer großen Mannschaft ein Rennen zu dominieren, sprangen jetzt bei drei verschiedenen Veranstaltungen drei Siege heraus. In Gesmold (Niedersachsen) fuhr Lars Geisler (Senioren II) nach 51 Kilometern auf Platz eins, in Überherrn (Saarland) stellte Andreas Vach seine Qualitäten als „Tempobolzer“ 42 Kilometer lang unter Beweis und distanzierte das gesamte Feld. In Krefeld-Fischeln, wo es auch über 42 Kilometer ging, rundeten Rainer Beckers (1.) und Dirk Trautmann (Fünfter, alle Senioren III) das für Manager Michael Donner in jeder Hinsicht sonnige Wochenende ab.

Einen erfolgreichen Renntag in Gesmold verbrachte auch die Familie Janke (alle Endspurt 08). Vater Achim (Senioren III) entsprang dem Feld als Mitglied einer Fünfergruppe und errang am Ende Rang zwei. Bei den Elite-Frauen feierte Tochter Simona ihren zweiten Saisonsieg, als sie den Sprint einer achtköpfigen Spitzengruppe für sich entschied. Dorothee Janke wurde, nachdem sie unterwegs die Verfolgerinnen zusammengehalten hatte, selbst noch Neunte.

Ben Felix Jochum (U15, RC Musketier) konnte sich in Steinfurt über den ersten Saisonsieg auf der Straße freuen, als er Torge Ruben Schmidt (Zweiter, Sohn des ehemaligen Schwelmer Rad-Profis Torsten Schmidt) und über 30 weitere Konkurrenten über 38 Rennkilometer auf Distanz hielt. In Hamm startete Magdalena März (Endspurt 08) in der gemischten U15 und belegte einen guten neunten Rang.

In Warendorf traten die „Donner-Fahrer“ wieder als eine Mannschaft an. Unterwegs unterstützten sich die Fahrer im Hinblick auf deren jeweilige Wertungen. Am Ende wurden in der Klasse III (nach 42 Kilometern) Rainer Beckers als Sieger und Dirk Trautmann als Fünfter geehrt, in der Klasse II konnten nach 49 Kilometern mit Sieger Lars Geisler (dritter Saisonsieg) und Marc van der Wielen (Dritter) gleich zwei heimische Sportler auf das Podest steigen.

Weitere Ergebnisse: In Börger: Elite-Frauen: 2. Simona Janke, Senioren III: 5. Dirk Trautmann, Senioren IV: 4. Frank Burdach (Team ME); in Breidenbach: Elite-Frauen: 2. Simona Janke; in Gesmold: Senioren IV: 4. Frank Burdach; in Krefeld: U15: 13. Ben Faupel, U13: 10. Marie Faupel (beide Endspurt); in Düren: U15: 2. Ben Felix Jochum.

In der aktuellen deutschen Rangliste liegt Simona Janke bei den Elite-Frauen auf Rang zwei. In der Senioren-Wertung liegen mit Dirk Trautmann (Sechster), Burdach (Achter), Beckers (Elfter) und Geisler (13.) vier aus Wuppertal stammende oder für ein Wuppertaler Team startende Fahrer unter den besten 20 der deutschen Altersfahrer. ws