Wuppertaler Kletterer gewinnen drei NRW-Titel im Bouldern

Klettern : Drei Landestitel im Bouldern für Wuppertal

Mauro Naroska, Julia Koch und Nils Brandenburger siegten gegen starke Konkurrenz.

Großartige Erfolge für die Wuppertaler Sportkletterer bei den Landesmeisterschaften in Bouldern, die in Köln ausgetragen wurden. Gleich drei NRW-Titel gab für Athleten der Sektion Wuppertal im Deutschen Alpenverein und dazu zahlreiche gute Plätze. Beim Bouldern wird ohne Seil bis in eine Höhe von bis zu viereinhalb Metern geklettert. Das Feld war erlesen, denn neben Startern aus NRW waren auch Kletterer aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland am Start, um sich für einen Startplatz bei der Westdeutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Im starken Herren-Feld, in dem sich unter anderem auch der Profi Daniel Jung (Siegerland) befand, konnte sich Mauro Naroska von der DAV-Sektion Wuppertal den Titel des Landesmeisters sichern. Er gewann mit spektakulären Sprüngen und emotionalen Einlagen im Finale das Publikum für sich. Am Ende stand er ganz oben vor Markus Jung (Rheinland Köln) und Daniel Jung (Siegerland).

Bei den Damen gelang es Julia Koch den Landesmeistertitel nach Wuppertal zu holen. Sie gewann vor Kyra Kaase (Bielefeld) und Emma Lorenz (Rheinland-Köln). Nils Brandenburger wurde Landesmeister in der Jugend A. Dabei zeigte Brandenburger ein gutes Gesamtbild, denn die Jugend A startete im Feld der Herren und dort konnte er sogar noch den 12. Platz belegen.

Die Newcomerin Isabelle Fischer hatte bei den vorherigen offenen Landesmeisterschaften der anderen drei Bundesländer in der Gesamtwertung bereits starke Leistungen gezeigt und sicherte sich in Köln nun den Titel der Vize-Landesmeisterin in der Jugend C.

Die übrigen Wuppertaler Platzierten: Jossia Marie Kassner (weibl. Jugend A) Platz 9, Wiktoria Wagner (weibl.. Jug. C) Platz 12, Frida Bader (weibl. Jugend C) Platz 17, Jonas Brandenburger (Herren) Platz 11, Matteo Schmidt (männl. Jugend B) Platz 16, Justus Höhn (männl. Jugend B) Platz 22.