1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler Boxprofi Vincenzo Gualtieri gewinnt IBO-Titel

Boxen : Wuppertaler Boxprofi Vincenzo Gualtieri gewinnt IBO-Titel

Der 28-Jährige besiegt den Franzosen Soufiane Khati klar nach Punkten und holt sich seinen ersten internationalen Titel.

Der Wuppertaler Boxer Vincenzo Gualtieri bleibt in seiner Profikarriere weiter ungeschlagen und hat seinen ersten internationalen Titel errungen. Im Mittelgewichts-Kampf um den IBO-Titel besiegte der 28-Jährige am Samstagabend in Berlin den gleichaltrigen und bisher ebenfalls ungeschlagenen Franzosen Soufiane Khati. Nach seinem ersten Kampf über zwölf Runden sahen alle drei Kampfrichter den Wuppertaler nach Punkten recht deutlich vorn (116:112, 117:111 und 117:112). Gualtieri zeigte sich sehr beweglich, konditionsstark und landete in einem Kampf auf Augenhöhe immer wieder die präziseren Treffer. Nur in der elften Runde kam er kurzzeitig stärker unter Druck, konnte sich aber danach wieder befreien.

Nach der zwölften Runde stieß er schon einen Siegerschrei aus, bevor das Kampfrichterurteil ihn bestätigte und er sich den IBO-Gürtel umlegen lassen durfte.

„Viel die Linke bringen, viel bewegen und aufpassen, dass die Rechte des Gegners nicht durchkommt“, nannte er nachher seine Marschroute, die weitgehend gut funktioniert hatte. Dass er dann doch einige Rechte kassiert hatte, werde er mit seinem Trainer analysieren und daran arbeiten. Unter seinerm rechten Auge zeigte sich eine leichte Schwellung.

Den Status in seinem Boxstall Agon Sports konnte Gualtieri durch den Sieg wohl stärken. Stallgefährte Adam Amkhadov, wie Gualtieri Mittelgewichtler, musste im Kampf um den Deutschen Meistertitel des Verbands Deutscher Berufsboxer eine schwere K.o.-Niederlage gegen den Kölner Thomas Piccirillo hinnehmen. Gegen Picirillo hatte Gualtieri den DM-Titel im vergangenen Jahr durch ein ganz hart erkämpftes Unentschieden verteidigen können, ihn dann aber abgegeben, um international die nächste Stufe erklimmen zu können.