1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler Boxer Gualtieri bereit für großen Kampf am Freitagabend

Boxen : Gualtieri bereit für großen Kampf am Freitagabend

Der Wuppertaler kämpft in Berlin um den Deutschen Meistertitel des Bunds Deutscher Berufsboxer. Beim offiziellen Wiegen bringt der Mittelgewichtler 72,4 Kilo auf die Waage. Übertragung im Internet ab 19.30 Uhr.

Ring frei für Vincenzo Gualtieri zu seinem bisher bedeutendsten Kampf. Der Wuppertaler Profiboxer wird am Freitagabend, wie berichtet, in Berlin gegen den Hamburger Alexander Pavlov um den Titel des Deutschen Meisters des Bunds Deutscher Berufsboxer (BDB). Die Veranstaltung seines Berliner Boxstalls Agon Sports umfasst insgesamt sieben Kämpfe, wobei Gualtieris Duell einer von drei Titelkämpfen ist.

Alle Teilnehmer sind nach Coronaschutzkonzept seit Montag in einem Berliner Hotel untergebracht. Ein durchgeführter Corona-Test fiel bei allennegativ aus. Beim offiziellen Wiegen am Donnerstag brachte Gualtieri 72,4 Kilogramm auf die wage, sein Gegner 71,8. Beide schöpfen damit den erlaubten Rahmen sehr gut aus, liegen aber noch unter der Obergrenze im Mittelgewicht, die für Berufsboxer bei 72,574 Kilogramm liegt.

Nicht nur in Wuppertal werden Gualtieri am Freitagabend zahlreiche Fans die Daumen drücken und seinen Kampf im Internet verfolgen. Wie berichtet, sind Zuschauer bei der Boxveranstaltung in den Havel-Studios nicht zugelassen, bild.de überträgt aber ab 19.30 Uhr im Internet. Gualtieris Kamof, der über zehn Runden angesetzt ist, ist der dritte, der fünf Kämpfe im Rahmen dieser Übertragung. Vorher werden die Kämpfe Rad Rashid gegen Artur Masann (Cruisergewicht über acht Runden) und Jay Spencer gegen Jama saidi (Mittelgewicht über acht Runden) ausgetragen.

Im Anschluss an Gualtieri kämpfen noch Stallgefährte Björn Schicke ebenfalls im Mittelgewicht gegen Marten Arsumanjan um die EBU EU-Meisterschaft und Agon-Star Jack Culcay gegen Howard Cospolite um die WBO International Meisterschaft im Weltergewicht.