Taekwondo Wuppertal: In der Bayer-Halle kam es auf die Form an

Wuppertal · Das Turnier des SV Bayer Wuppertal wurde nach vierjähriger Coronapause wieder zu einem großen Familien-Event. 350 Teilnehmer.

Auf vier Flächen in der Halle durften die Teakwondo-Sportler, begutachtet von Zuschauern und Kampfrichtern, ihre Formen vorführen.

Auf vier Flächen in der Halle durften die Teakwondo-Sportler, begutachtet von Zuschauern und Kampfrichtern, ihre Formen vorführen.

Foto: Matthi Rosenkranz

Rund 350 Damen und Herren von sechs bis 71 Jahren in schneeweißen Anzügen und gebundenen Gürteln von Gelb bis Schwarz „bevölkerten“ am Sonntag die Bayer-Sporthalle, wo die Taekwondo-Abteilung des SV Bayer Wuppertal zum großen „Formen-Turnier“ geladen hatte. 35 Vereine waren der Einladung gefolgt. Für die Wuppertaler hat die Ausrichtung des Wettkampfs Tradition. Das Turnier am Sonntag war dennoch etwas Besonderes, denn es fand nach vierjähriger Corona-Zwangspause erstmals wieder statt.