1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertal Greyhounds rechnen mit Saisonstart erst im September

American Football : Greyhounds rechnen mit Saisonstart erst im September

Wuppertaler American Footballer vom Gelben Sprung beginnen mit dem Training.

Die American Footballer der Wuppertal Greyhounds haben am vergangenen Donnerstag den Trainingsbetrieb bei den Damen und Herren nach der Corona-Pause wieder aufgenommen. Die U 19 folgt am kommenden Dienstag, am 2. Juni starten dann auch die Teams der U 16 und U 13 ins Training.

Allerdings sieht das Training nicht so aus wie gewohnt. Da richten sich die Greyhounds nach den Empfehlungen und Stufenmodellen der Verbände für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs unter Corona-Schutzbedingung In der ersten Phase dürfen maximal vier Spieler und ein Trainer in einer Gruppe trainieren. Wenn das gut läuft und zudem die Anzahl der Infektionen nicht steigt, können in der zweiten Phase nach und nach mehr Spieler in einer Gruppe trainieren, bis dann in einer dritten Phase alle miteinander, aber ohne Kontakt trainieren dürfen. Sollten die Infektionsraten allerdings wieder ansteigen wird das Training wieder eingeschränkt oder komplett ausgesetzt.

Der neue Head-Coach der Greyhounds, Albert Thüssing, freut sich, dass er nach gut zweimonatiger Pause wieder mit den Spielern trainieren kann. „Die Mannschaft zieht gut mit. Am Donnerstag waren wir streng nach Vorschrift sieben Trainer und 28 Spieler. Für den Dienstag muss ich noch drei Trainer organisieren, weil dann wahrscheinlich knapp 40 Spieler zum Training kommen werden. Aber auch das werden wir hinbekommen, weil wir gut vorbereitet und organisiert sind“, sagt er.

Wann die Saison zum Beispiel in der Herren-Oberliga starten wird, weiß man auch beim Verband derzeit noch nicht. Die Bundesligen, die über den Bundesverband AFVD organisiert werden, sollen im September starten. Ob das auch in NRW gelingt, hänge, so Andreas Heinen, Pressesprecher des AFCV NRW, „maßgeblich davon ab, wie sich die Infektionsraten in den kommenden Wochen entwickeln und ob damit ein vollständiges Training wieder zugelassen wird. Denn ohne Training – kein Spiel.“ Für die Damen der Greyhounds, die in einer Spielgemeinschaft mit den Solingen Paladins in der 2. Bundesliga West antreten, wären damit nach aktuellem Stand Spiele ab dem ersten Septemberwochenende möglich. lars

(lars)