1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertal: Fußbruch bei Michelle Stefes schockt TVB

Handball : Fußbruch bei Michelle Stefes schockt TVB

Die Verletzungssorgen des TVB Wuppertal bleiben auch vor der letzten Auswärtspartie in der 2. Handball-Bundesliga bei Tabellenführer Buchholz-Rosengarten (Samstag, 19 Uhr) ein treuer Begleiter der Wuppertalerinnen.

Nach Ramona Ruthenbeck, Natalie Adeberg und Melina Fabisch ist auch für Michelle Stefes diese „Seuchensaison“ frühzeitig beendet. Die verlässliche Linksaußen hat sich in Berlin einen Bruch im Fuß-Wurzelknochen zugezogen. Fehlen wird auch Torfrau Natascha Krückemeier mit einer Muskelverletzung im Nacken.

„Solange wir sieben Spielerinnen haben, laufen wir auf“, sagt Trainer Martin Schwarzwald vor seinem vorletzten Spiel als TVB-Verantwortlicher und übt sich schon in Galgenhumor. Auch für den am Montag 33 Jahre alt gewordenen Pfälzer sind die Ausfälle des Tabellenvierten nicht mehr normal und machen die Aufgabe bei den bereits als Meister feststehenden Hanseatinnen zusätzlich schwer. „Die Luchse sind verdient wieder frühzeitig Meister geworden. Und das, nachdem sie in der vergangenen Saison einige Spielerinnen abgegeben haben. Das zeigt, wie gut sie da arbeiten“, lobt Schwarzwald den Spitzenreiter. Allerdings werde man dennoch mit dem Plan dorthin fahren, sich in eine Position zu bringen, um eventuell etwas mitzunehmen zu können. Geschenke will Schwarzwald jedenfalls nicht verteilen. e.ö.