1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertal: Ex-Bundestrainer Lambertz geht mit Steiger auf Rekordjagd

Schwimmen : Wuppertal: Ex-Bundestrainer Lambertz geht mit Steiger auf Rekordjagd

Spitzenschwimmerin Jessica Steiger will in diesem Jahr ihre Karriere möglichst noch mit einem Deutschen Rekord beenden. Dafür sucht sie in Wuppertal die Hilfe von Henning Lambertz, der als Trainer zum SV Bayer zurückgekehrt ist.

Unter Henning Lambertz als Schwimm-Trainer hat einst Kurzbahnspezialist Thomas Rupprath in seiner Wuppertaler Zeit Weltrekorde - unter anderem über 100 Meter Lagen - aufgestellt. Daran erinnerte sich jetzt Jessica Steiger, die seit Jahren zur deutschen Spitze vor allem auf den Bruststrecken gehört, und will sich von Lambertz jetzt für einen abschließenden Karrierehöhepunkt fit machen lassen. Die 29-Jährige hat die Teilnahme bei Olympia knapp verpasst und will nun zum Karriereende noch zur Kurzbahn-EM oder WM. „Als Ziele haben wir formuliert, dort einen Deutschen Rekord über 100 Meter Lagen aufzustellen“, sagt Lambertz. Seit zwei Monaten schreibt er die Trainingspläne für Steiger. Die arbeitet sie meist bei ihrem Heimatverein in Gladback ab, kommt aber ab und zu auch zu Lambertz nach Wuppertal. In der Schwimmoper trainiert Lambertz, der nach seiner Zeit als Bundestrainer, jetzt neben seiner Lehrertätigkeit zum SV Bayer zurückgekehrt ist, derzeit die Trainingsgruppe zwei des Vereins und hatte Steiger am Montag sozusagen ins Programm integriert. „Davon haben alle etwas. Die Jugendlichen sehen mal, wie eine Topschwimmerin trainiert“, so Lambertz. Die Schwimmoper passt auch sonst gut: Hier hatte 2013 Theresa Michalak den geltenden Deutschen Rekord über 100 m Lagen aufgestellt, und hierhin kehren die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften bekanntlich Ende September zurück. gh