WSV U 19 gibt Titelkampf noch nicht auf

WSV U 19 gibt Titelkampf noch nicht auf

Jugendfußball: Am Sonntag kommt Kray zur Nevigeser Straße.

„Wir wollen Rot-Weiss Essen noch abfangen, deshalb können wir uns keinen Punktverlust mehr erlauben“, sagte WSV-A-Jugendtrainer Pascal Bieler nach dem 1:2 im Topduell der Fußball-Niederrheinliga vom vergangenen Sonntag. Am Mittwoch erfüllten seine Spieler diese Forderung schon einmal, gewannen durch Tore von Julian Meier (9.) und Ogün Serdar (direkt verwandelte Ecke, 32.) in einem hitzig geführten Nachholspiel beim Bergischen Rivalen SSVg Velbert mit 2:1. Im Heimspiel gegen den FC Kray soll am Sonntag (11 Uhr, Nevigeser Straße) möglichst der nächste Dreier folgen. „Kray wird uns alles abverlangen“, da ist sich Bieler sicher, auch wenn der WSV das Hinspiel mit 4:0 hatte gewinnen können.

Der TSV Ronsdorf konnte dem WSV am Donnerstag, wie erwartet, keine Schützenhilfe leisten, kam gegen Spitzenreiter RWE allerdings mit 0:13 (0:5) sehr arg unter die Räder. Am Sonntag kommt mit ETB Schwarz-Weiß bereits die nächste Essener Mannschaft an die Parkstraße (11 Uhr). Die Gäste kämpfen noch um die direkte Qualifikation zur Niederrheinliga, die für den TSV längst unerreichbar ist.

Die B-Junioren des Wuppertaler SV wollen sich zeitgleich im Ligaduell beim 1. FC Mönchengladbach für die kürzliche 0:3-Niederlage im Pokal revanchieren. Damals war der WSV über weite Strecken der Partie das bessere Team gewesen. In der Meisterschaft ist die Kilz-Elf auf klarem Kurs, einen Platz unter den ersten acht Teams zu erreichen. toto

Mehr von Westdeutsche Zeitung