WSV startet gegen einen Aufsteiger in die neue Saison

WSV startet gegen einen Aufsteiger in die neue Saison

Fußball-Regionalliga: Laut Spielplan geht es danach zu RWE.

Mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger TV Herkenrath startet für den Wuppertaler SV am Samstag, 28. Juli die neue Saison in der Regionalliga West. Der Spielplan, der am Donnerstag vom Westdeutschen Fußballverband veröffentlicht wurde, sieht — wie im Vorjahr — schon für den zweiten Spieltag am 4. August das Schlagerspiel bei Rot-Weiss Essen vor.

Auch wenn der erste Heimgegner nicht sonderlich attraktiv ist, scheint es gesichert, dass er antreten wird. Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, ist nach einem Hin- und Her mit dem bisherigen Mäzen in dieser Woche die Entscheidung im Verein getroffen, dass er zur Saison antreten wird. Die sei finanziell gesichert.

Das erste vermeintlich lukrative Heimspiel hat der WSV erst am 8. September gegen Aachen. Zuvor kommen die mit Herkenrath, Lippstadt und Straelen drei Aufsteiger. „Wir hätten natürlich Essen lieber am Anfang zu Hause gehabt und nicht erst am 1. Dezember, aber wir müssen es nehmen, wie es kommt“, kommentierte Sportvorstand Manuel Bölstler. Die Vorrunde: 28. Juli: WSV - TV Herkenrath, 4. August RWE - WSV, 11. August WSV — Lippstadt, 18. August Verl - WSV, 25. August WSV - Straelen, 1. September M’Gladbach U 23 - WSV, 8. September WSV - Aachen, 15. September Dortmund U 23 - WSV, 22. September WSV - Viktoria Köln, 25. September Wattenscheid - WSV. 29. September WSV - RW Oberhausen, 6. Oktober Wiedenbrück - WSV, 13. Oktober WSV — Fort. Düsseldorf U 23, 20. Oktober Rödinghausen - WSV, 27. Oktober Bonn - WSV, 3. November WSV - Kaan-Marienborn, 10. Nov. Köln U 23 — WSV.

Mehr von Westdeutsche Zeitung