Jugendfußball: WSV im Doppelpack auf Kurs Bundesliga

Jugendfußball : WSV im Doppelpack auf Kurs Bundesliga

Jugendfußball: A- und B-Jugend landen an der Spitze Kantersiege. CSC ist abgestiegen.

A-Junioren Niederrheinliga, WSV – 1. FC Bocholt 7:0 (4:0). Mit dem Kantersieg festigte das Bieler-Team die Tabellenführung in der Niederrheinliga und bleibt auf Kurs Bundesliga. Sechs Spieltage vor dem Saisonende hat der WSV fünf Punkte Vorsprung vor dem 1. FC Mönchengladbach, der schon eine Partie mehr ausgetragen hat. Die Hausherren zeigten von der ersten Minute an eine konzentrierte Leistung und setzten die Gäste unter Druck. Mike Osenberg (2), Luka Sola und Marvin Blume erzielten bereits im ersten Durchgang vier Treffer und lenkten die Partie in die richtige Richtung. In der zweiten Halbzeit gab der Trainer Spielern aus der zweiten Reihe Spielminuten. Der eingewechselten Gabriel Soares (2) und Ahmed Yavuz bedankten sich mit Toren für das Vertrauen. „Ich freue mich besonders über die guten Leistungen der eingewechselten Spieler“, so Bieler.

WSV: Zecevic, Osygus (61. Tomczak), J. Corsten, Gilej, T. Corsten, Angelov (46. Binyamin), Sola (46. Soares), Blume, Osenberg, Zubarevs, Knop (61. Yavuz).

1.FC Mönchengladbach – Cronenberger SC 9:0 (4:0). Nach der hohen Niederlage in Mönchengladbach ist die U 19 des Cronenberger SC vorzeitig aus der Niederrheinliga abgestiegen. „Auch in der Höhe ist die Niederlage verdient“, resümierte der neue CSC-Trainer Mauricio Luther, der mit einigen Spielern aus dem jüngeren Jahrgang den Neuanfang startete. „Trotz der Niederlage sehe ich einen Ansatz, um eine neue Mannschaft aufzubauen“, so Luther.

CSC: Kubis, Di Mari, Vedruccio (46. Ayinla), Altuntas, Mrouki (46. Gomez), Akhan, Spyrou, Fecht, Bozkurt, Bae, Al Khalil.

B-Junioren, WSV – 1. FC Mönchengladbach 5:0 (3:0). Auch die U 17 des WSV konnte am Sonntag den Zehn-Punkte-Vorsprung in der Tabelle verteidigen. Stanley Antwiadjei (2) und Ilyas Vöpel brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße. „In der Halbzeit haben wir uns vorgenommen, kein Gegentor zuzulassen“, sagte Trainer Axel Kilz. Seine Mannschaft setzte diesen Wunsch um. Antwiadjei, mit seinem dritten Treffer und Melih Alhanoglou erhöhten.

WSV: Zich, Concellon Büring, Köseoglu, Alhanoglu, Bianco (53. Özer), Bisignano, Diana, Figueiredo (54. Tekin), Aschenbroich (54. Dombe), Antwiadjei, Vöpel (63. Apelt).

C-Junioren, WSV – Sportfreunde Baumberg 4:0 (1:0). Mit einem klaren Heimsieg verabschiedete sich die U 15 des WSV in die vierwöchige Osterpause. „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, sagte WSV-Trainer Ferdi Gülenc nach der Partie. Die Gastgeber waren über die komplette Spielzeit dominierend und zeigten ein tolles Umschaltspiel. Tayfun Pektürk (22.), Abdulbaki Bastan (42.), Gianluca Gagliardi (53.) und Dorian Wächter (60.) erzielten die Treffer für den WSV. toto

WSV: Fjodorovs, Acherki, Ketzscher, Mladenkovic, Janko, Peksoy, Kamci (56. Tamaoumi), Wächter, Bastan (49. Gagliardi), Papadopoulos (56. Dombe), Alabas (45. Kocyigit).

Mehr von Westdeutsche Zeitung