WFC-Fechter sammeln Ranglistenpunkte

Fechten : WFC-Fechter sammeln Ranglistenpunkte

Gute Ausbeute des Wuppertaler Fechtclubs beim Ranglistenturnier in Leverkusen.

Die Degenfechter des Wuppertaler Fechtclubs kämpften am Wochenende beim Rheinischen Ranglistenturnier in Leverkusen erfolgreich um Ranglistenpunkte.

In der weiblichen A-Jugend (U 17) zeigte sich die derzeit glänzend aufgelegte Annika Eitner höchst motiviert. So behielt sie in fünf von sechs Vorrundengefechten die Oberhand und ging damit als Dritte der Setzliste in die Zwischenrunde, die ihr viel abverlangte und wo sie dennoch zu zwei Siegen in der Sechser-Gruppe kam.

Als Neunte ging es für sie dann in die 32er-K.o-Runde gegen Clara Trost (OFC Bonn), die ihr an diesem Tag nichts entgegenzusetzen hatte. Schnell führte Annika Eitner mit 5:1, baute mit weiteren Einzeltreffern die Führung gar auf 9:1 nach drei Minuten aus und siegte letztlich verdient mit 15:5. Ganz anders dann die nächste Runde, in der Franziska Langer (FZ Solingen) auf die Wuppertalerin wartete, und der sie trotz unermüdlicher Gegenwehr mit 7:15 unterlag. Nach dem verlorenen Achtelfinale war der zehnte Platz für Annika Eitner der gerechte Lohn für ein beherztes Auftreten in dem technisch starken und überwiegend mit älteren Fechterinnen besetzten Teilnehmerfeld.

Ihre Vereinskameradin Lina Börger zog mit drei beziehungsweise zwei Siegen in den Qualifikationsrunden an Position 18 gesetzt ebenfalls in die K.o-Phase ein. Hier ging es für sie mit dem Kampf gegen Eva Steffens (SSG Bensheim) weiter, mit der sie anfangs nicht zurechtkam und folglich schnell mit 1:5 in Rückstand geriet. Zwar konnte sie sich im weiteren Verlauf des Duells etwas stabilisieren, die 7:15-Niederlage war jedoch nicht mehr abzuwenden, sodass letztlich der 21. Platz für sie heraus sprang.

Carina Dick gelangen vier Siege in der Vorrunde und sie konnte sich so an guter neunter Position für die Direktausscheidung qualifizieren. Mit Mona Laaroussi (SSF Bonn) wartete eine ambitionierte Gegnerin, die Carina Dick einiges abverlangte. Mit einer konzentrierten Leistung gelang es ihr, die Gegnerin stets auf Distanz zu halten und gezielte Treffer zum ungefährdeten 15:10-Sieg zu setzen. Johanna Wißkirchen (BFC Rösrath) war in der Runde der letzten 16 dann ihre nächste Kontrahentin. Trotz verschiedener gelungener Aktionen gelang es Carina Dick nicht, entscheidende Vorteile für sich zu ziehen und so konnte sie die recht klare 6:15-Niederlage nicht verhindern. In der Turnierwertung belegte sie am Ende Rang elf.

Sackermann liefert sich
ein tolles Duell mit Krause

Im Turnier der A-Jugend zeigte Jonas Sackermann wieder einmal eine gute Vor- und Zwischenrunde mit einer 3:2-Bilanz, was ihm als 16. ein Freilos in der Runde der letzten 64 einbrachte. Das Duell gegen Julius Krause (FZ Solingen) erwies sich lange als wahrer Krimi mit wechselnden Führungen, bis Krause beim Stand von 11:11 davon ziehen konnte und mit 15:11 siegte. So blieb Jonas ein ordentlicher 19. Rang.

Ebenso gelang Samuel Thomas mit je zwei Siegen der Sprung in die K.o-Runde, wo er jedoch mit Filip Endelé (Eintracht Frankfurt) einem übermächtigen Gegner mit 3:15 den Vortritt lassen und sich mit dem 26. Platz zufrieden geben musste. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung