1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Werner Kreiskott holt EM-Titel im Schwergewicht

Werner Kreiskott holt EM-Titel im Schwergewicht

Schwergewicht Adnan Buharialija kann den WBU-Gürtel gegen den Wuppertaler nicht verteidigen.

Wuppertal. In der fünften Runde holte Werner „Panzer“ Kreiskott zum entscheidenden Schlag aus: Mit seiner harten Rechten entscheidet der Wuppertaler den Kampf gegen Titelverteidiger Adnan Buharialija daraufhin für sich.

Der EM-Gürtel im Schwergewicht des Verbandes WBU ist Kreiskotts erster großer Titel nach seinem Wechsel vom Kickboxen zum Boxen. Zuvor gab es im gut besuchten Fight Club ein ausgeglichenes Duell, in dem Kreiskott — angetrieben vom heimischen Publikum — immer wieder die Deckung des Bosniers durchbrechen konnte.

„Es lief alles nach Plan. Ich kannte seinen Stil und wusste, dass der Kampf durch einen K.O. beendet wird“, analysierte der 35-Jährige im Anschluss seinen schlagkräftigen Auftritt gleich selbst. Die Zuschauer feierten ihren „Panzer“ und gingen auch respektvoll mit dem Verlierer um, der sich — nach dem K.O.-Treffer schwer benommen — erst einmal ein paar Minuten ausruhen musste.

Im November steht der nächste Titelkampf für Werner Kreiskott an: In Australien fordert der Wuppertaler den aktuellen Weltmeister zum Kampf.

Noch amtiert Mark „The Dominator“ Mori als World Champion der WBU. Der hünenhafte Australier mit den harten Schlägen ist ein harter Brocken, hat selbst Ende Mai Kreiskotts Gegner vom Wochenende nach nur vier Runden auf die Bretter geschickt. De Mori hat aber noch weitere Kämpfe vor sich, so dass Kreiskott auch noch auf einen ganz anderen Boxer treffen könnte — einen Europäer zum Beispiel.

Und dann könnte der Wuppertaler Europameister, der bereits als Trainingspartner des ehemaligen Klitschko-Herausforderers Manuel Charr fungierte, seinen Titel auch gleich schon wieder verlieren.