Vor der Winterpause in Lauerstellung

Hockey : ETG stellt Anschluss an die Spitze her

Hockey-Oberligist tut sich bei 9:3 gegen Schlusslicht schwer.

Mit einem 9:3-Heimerfolg über Schlusslicht Jahn Hiesfeld haben die Hockey-Herren der Elberfelder TG wieder den Anschluss an die Tabellenspitze in der Oberliga hergestellt. Dort teilten sich die beiden führenden Teams HC Essen und Uhlenhorst Mülheim III beim 2:2 die Punkte und liegen nur noch zwei Zähler vor den Wuppertalern. Die müssen am kommenden Sonntag im letzten Spiel der Vorrunde beim Tabellen-Sechsten VfB Hüls antreten, der das Spiel in Gelsenkirchen auf der Anlage des HC Buer austragen muss. Dann will sich die ETG mit einem Sieg vor der Winterpause und damit vor der Hallensaison eine gute Ausgangsposititon für das große Ziel in 2019 - den Aufstieg - verschaffen.

So nachlässig wie gegen Hiesfeld darf die Mannschaft dann aber vor allem in der Abwehr nicht agieren. Mit drei Toren ermöglichte man den Gästen so viele wie sie bis dato in der gesamten Saison geschossen hatten. Zur Pause stand es nach der Hiesfelder Führung und dem Ausgleichstor von Fynn Schmitz sogar nur 1:1. Dabei wurden zahlreiche Chancen vergeben. Zumindest das wurde nach der Pause besser. Zwei Tore von Tim Clausen sorgten gleich für klare Verhältnisse. Die weiteren Treffer erzielten Max Honselmann, Kieran und Fynn Schmitz (2), Jens Matthey und noch einmal Clausen. Red