1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Vom Lehn in Stockholm noch zu müde

Vom Lehn in Stockholm noch zu müde

Bayer-Schwimmer kann die EM-Norm bisher nicht knacken.

Für Bayer-Star Christian vom Lehn wird es mit der erhofften Qualifikation für die Europameisterschaften in Glasgow eng. Bei den Swim Open in Stockholm konnte der Brustspezialist aus Wuppertal, der am Samstag seinen 26. Geburtstag feiert, noch nicht wie erhofft an die vom DSV geforderte Normzeit von 59,4 Sekunden über 100 Meter Brust heranschwimmen. Im Finale war er als Fünfter in 1:00,6 Minuten zwar rund zwei Sekunden schneller als drei Wochen zuvor in Paris, erhielt aber auch noch Konkurrenz im eigenen Lager. Fabian Schwingschlögel aus Neckarsulm war im Finale als Vierter zwei Zehntel schneller und hatte im Vorlauf in 59,83 Sekunden als erster in diesem Jahr die Minutengrenze unterboten.

„Ich kenne Christian, ich glaube nicht, dass er sich das gefallen lässt“, ist Bayer-Trainer Michael Bryja aber zuversichtlich, dass sich sein Schützling weiter steigern kann. Die Hoffnungen ruhen jetzt auf den German Open in Berlin, die vom 20. bis 22. April vor Ende des Qualifikationszeitraums stattfinden. Vom Lehns Ziel ist, schnellster Deutscher zu sein, um für die EM-Lagenstaffel nominiert zu werden. Bryja: „In Stockholm war er nach den Trainingslagern in Belek und Polen, von wo er am Mittwoch nach Stockholm gefolgen ist, noch etwas müde. Bis Berlin ist nun noch etwas Zeit.“ gh