1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Volleyball: Titans - Spiel mit vielen Unbekannten

Volleyball: Titans - Spiel mit vielen Unbekannten

Titans erwarten am Samstag Lindow/Gransee zur Heimpremiere.

Wuppertal. Nach der überzeugenden Vorstellung am vergangenen Wochenende in Solingen wollen die A!B!C Titans Bergisch Land am Samstagabend nachlegen. Der Volleyball-Zweitligist empfängt um 19.30 Uhr in der Bayer-Halle den SV Lindow/Gransee zum ersten Heimspiel in der neuen Saison, an deren Ende der Wiederaufstieg stehen soll.

Der Gast aus Brandenburg hat sein erstes Spiel gegen Kiel mit 0:3 verloren. Die Lindower beklagten den Ausfall von drei Leistungsträgern. Ob die gegen die Titans wieder dabei sein werden, weiß Titans-Trainer Georg Grozer nicht. „Die ganze Mannschaft ist mir unbekannt.“ Einen kleinen Vorteil verspricht Grozer sich von dem Spielvideo, das er auswerten wird. „Es gibt einen Server für Trainer und Betreuer auf der DVL-Seite, auf dem man sich verschiedene Spiele anschauen kann. Da werde ich mir einen ersten Eindruck von Lindow/Gransee verschaffen.“

Mehr Informationen über die andere Mannschaft gibt es auch für Grozer nicht. „Wir müssen unser eigenes Spiel machen.“ Er erwartet von seiner Truppe, dass das Spiel vor eigenem Publikum besser läuft als in Solingen. „Die Qualität im ersten Heimspiel muss mindestens so sein wie letzte Woche. Wir müssen noch an unserer Abwehr arbeiten. Die Abstimmungsprobleme zwischen den neuen Spielern müssen noch behoben werden. Es ist mir lieber, dass zwei Spieler zum Ball gehen als keiner“, so Grozer. Mit dem Angriff, Aufschlag und Block ist er zufrieden. Momentan ist keiner krank, alle Spieler stehen zur Verfügung. Am Samstag werden sich die Titans schon morgens treffen. Dann wird es in der Bayer-Halle ein letztes Training geben, bevor man gemeinsam zu Mittag isst. Nach der Mannschaftsbesprechung am Nachmittag geht es dann zum Spiel.