1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Volleyball: Titans nehmen die Pokalhürde in Kiel ohne große Mühe

Volleyball: Titans nehmen die Pokalhürde in Kiel ohne große Mühe

3:1-Sieg im hohen Norden. Mittwoch in Bühl.

Wuppertal. Bis zum Pokalfinale in Halle ist es noch ein weiter Weg, aber die erste Hürde ist genommen. Die A!B!C Titans Bergisch Land gewannen am Sonntagabend ihre Pflicht-Partie beim Zweitligisten VT Kiel in der Hein-Dahlinger-Halle mit 3:1 (22:25, 25:16, 25:13, 25:21). Ohne große Überraschung verlief das Achtelfinale im DVV-Pokal aber auch für die anderen Bundesligateams. Im Viertelfinale, das am 11. oder 12. Dezember stattfindet, wartet jetzt der Moerser SC auf die Titans.

Die anderen Partien lauten: RWE Volleys Bottrop gegen CV Mitteldeutschland, evivo Düren gegen VfB Friedrichshafen und Generali Haching gegen den SCC Berlin.

Es war ein wichtiger Sieg, der den Wuppertalern für die kommenden schwierigen Aufgaben in der Bundesliga zusätzliche Motivation geben sollte. Zwar hatten sie vor den 560 Zuschauern kleine Anlaufschwierigkeiten und verloren den ersten Satz, aber im zweiten Durchgang erkämpften sich die Titans die Punkte und führten durchgehend.

"Am Anfang waren wir noch nicht so wach", sagte Titans-Trainer Gergely Chowanski, der von Beginn an zuspielte. Zufrieden war er aber nur mit dem zweiten und dritten Satz. "Auch der vierte Satz war durchwachsen und ich musste mich wieder einwechseln." Chowanski hatte sich im dritten Durchgang bei einer Abwehraktion das Knie verdreht und musste zwischenzeitlich verletzt raus. Für ihn kam Daan van Haarlem bis Mitte des vierten Satzes.

Einen ungewohnten Wechsel gab es auch auf der Liberoposition. Raphael Möllers spielte für Julian Stuhlmann, der Probleme im Fußgelenk hatte, aber für das kommende Spiel wieder fit sein wird. Viel Zeit zur Regeneration bleibt nicht. Am Dienstag steht die nächste lange Reise auf dem Programm. Dann fahren die Wuppertaler nach Süddeutschland, denn am Mittwochabend (20 Uhr) spielen sie beim TV Bühl. bac Titans: Walkenhorst, Mester, van Haarlem, Matthes, Möllers, Chowanski, Sauss, Wernitz, Lyck, Weßel.