1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Volleyball: Titans erhalten die Lizenz

Volleyball: Titans erhalten die Lizenz

Unter neuer Führung geht es weiter in der 1. Bundesliga.

Wuppertal. Dem Spielbeginn der Wuppertal Titans in der kommenden Saison steht nichts mehr im Weg. Die Deutsche Volleyball Liga hat die Lizenz für die Volleyball-Bundesliga erteilt. Die Wuppertal Titans treten somit die Nachfolge des SVBayer Wuppertal an, der seit 1992 in der ersten Liga der Herren vertreten ist.

"Unsere Arbeit und unser Konzept tragen schon Früchte", so Thorsten Westhoff, Manager der Wuppertal Titans. "Schon heute wissen wir, dass wir sportlich voll loslegen können. Das ist ein wichtiges Signal an unsere Konkurrenz und eine tolle Motivation für unsere Spieler. An Einzelheiten ist noch zu feilen, aber wir sind schon heute auf dem Weg in die Zukunft", so Westhoff weiter.

Derzeit wird die Zusammensetzung der Mannschaft geplant. Die Namen von neuen Spielern sollen in den kommenden Wochen bekanntgemacht werden. Als Chef-Trainer ist Jens Larsen vorgesehen, der auch schon das Bundesligateam des SV Bayer Wuppertal coachte. Das Management setzt sich zusammen aus dem Wuppertaler Unternehmer Thorsten Westhoff, A!B!C AG, und dem Frankfurter Event- und Sportmanager Thomas Sittler.

In der Sitzung der Deutschen Volleyball Liga wurde Königswusterhausen als Pokalgegner im Heimspiel am 29. November ausgelost. Ihre Heimspiele wollen die Wuppertal Titans in der Bayer-Halle austragen. Die Wuppertaler Volleyballfans müssen sich in diesem Punkt also nicht umstellen.