Volleyball: SV Bayer verliert Spitzenspiel gegen Bonn

Volleyball: SV Bayer verliert Spitzenspiel gegen Bonn

Wuppertal. Die Überraschung ist ausgeblieben: Mit 1:3 (25:23; 23:25; 19:25; 16:25) unterlag Regionalligist SV Bayer im Spitzenspiel gegen Tabellenführer SSF Fortuna Bonn. Trotz der Niederlage ist das Team zufrieden, denn es schließt die Hinrunde auf Platz zwei ab.

Zunächst sah es so aus, als könnten die Hausherren den Favoriten aus Bonn mehr als nur ärgern. Die Wuppertaler fanden schnell ihren Rhythmus und erarbeiteten sich einen komfortablen Vorsprung (11:5, 13:8).

Doch Bonn kam besser auf und glich zum 19:19 aus, ehe der SV Bayer dank einer Aufschlagserie von Fabian Stuhlmann den Satz mit 25:23 für sich entscheiden konnte. Die Sätze zwei bis vier verliefen anders. „Leider haben wir da nicht mehr wie zu Beginn mit viel Selbstvertrauen und Aggressivität dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt. Wir haben uns immer weiter zurückgezogen“, sagt Trainer Dirk Grübler. So war Bonn nicht ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Schützenhilfe im Kampf um Platz zwei erhielt der SV Bayer vom kommenden Gegner am Samstag in der Bayer-Halle. Der TSC Münster-Gievenbeck schlug die Füchse aus Düsseldorf mit 3:2. red

SV Bayer Stuhlmann, Nowacki, Jonietz, Arnold, Mester, Renzelmann, Paschke, Hembeck, Grübler. Die nächsten Heimspiele Samstag, 14. Dezember, 20 Uhr, gegen den TSC Münster-Gievenbeck, Sonntag, 9. Februar, 17 Uhr, gegen die Füchse Düsseldorf/Ratingen und Samstag, 29. März, 20 Uhr gegen den VC Marl.

Mehr von Westdeutsche Zeitung