1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Volleyball-Saison auf Verbands- und Kreisebene wird ausgesetzt

Volleyball : Volleyball-Saison wird ausgesetzt

Spielbetrieb ruht aufgrund der Coronasituation auch in Wuppertal bis mindestens 22. November.

Mit dem Volleyball hat die nächste Sportart in NRW den Spielbetrieb vorläufig eingestellt. Zunächst bis zum 22. November, so hat der Westdeutsche Volleyball-Verband angesichts der allgemein steigenden Corona-Infektionen beschlossen, soll er in den Erwachsenen-Ligen von Oberliga abwärts sowie in den Jugend-Spielklassen ruhen. „Ich hatte mit der Entscheidung gerechnet“, sagt Helmut Glimpf, Abteilungsleiter des SV Bayer Wuppertal, der mit fünf Senioren- und sieben Jugendteams die größte Volleyball-Abteilung in Wuppertal besitzt und mit je einem Damen- und Herrenteam in der Verbandsliga auch über die am höchsten spielenden Teams verfügt. Das Training werde beim SV Bayer auf freiwilliger Basis fortgeführt. Die Saison bei den Senioren hatte Ende September begonnen. Nach dem 22. November wären in diesem Jahr noch zwei Spieltage vorgesehen. Glimpf könnte sich aber eine weitere Verschiebung ins nächste Jahr durchaus vorstellen.