Volleyball: Rückschlag für den SV Bayer

Volleyball: Rückschlag für den SV Bayer

Die Wuppertaler kassierten gegen die Sachsen nach drei Siegen in Serie eine überraschende Vier-Satz-Niederlage. "Es waren zu viele Faktoren, die nicht zusammengepasst haben", erklärte Bayer-Trainer Jens Larsen.

Wuppertal. "Wir haben wieder zu viele Fehler gemacht und schlecht gespielt", lautete das Fazit von Bayer-Kapitän Gergely Chowanski nach der unerwarteten 1:3 (17:25, 25:20, 14:25, 19:25)-Niederlage des SV Bayer beim VC Leipzig. Nach drei Siegen in Folge mussten die Bundesliga-Volleyballer die erste Niederlage im neuen Jahr verkraften. "Es waren zu viele Faktoren, die nicht zusammengepasst haben", erklärte Bayer-Trainer Jens Larsen.

Zu beeindruckt schienen die Wuppertaler von der großen Halle in Leipzig und der lauten Kulisse der 1010 Zuschauer. "Wir haben zum ersten Mal in der großen Arena gespielt", so Larsen.

Den Anfang der Partie verschlief der SV Bayer und fand nicht zu seinem Spiel - leichte Beute für die Leipziger um Libero Vernon Podlewski. "Der Rhythmus zwischen unserem Zuspieler und den Angreifern war einfach nicht da. Da nutzten auch meine Wechsel nichts", meinte Larsen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung