1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Volleyball/Bayer: Kein Platz für tragische Helden

Volleyball/Bayer: Kein Platz für tragische Helden

Nach der 1:3-Niederlage gegen Moers spricht Bayer-Trainer Jens Larsen von einer Mannschaft, die Charakter gezeigt habe.

<

p class="text">Wuppertal. Wenn es beim SV Bayer so etwas wie einen tragischen Held bei der 1:3-Niederlage gegen den Moerser SC gegeben hat, dann dürfte dies auf Sebastian Kühner (20) zutreffen. Der junge Zuspieler hatte die unangenehme Aufgabe, beim Stand von 23:24 im vierten Satz und einem weiteren Matchball der Moerser aufschlagen zu müssen. Prompt ging der Ball ins Netz und das Spiel verloren.

"Ich habe mich für das Risiko entschieden, es war eine 50:50-Chance", meinte Kühner, dem Trainer Jens Larsen nachher beistand. "Er wollte keinen Fehler machen und war vielleicht ein bisschen blockiert." Kühner hatte bis auf einen kollektiv-schlechten ersten Satz insgesamt eine ordentliche Leistung gebracht.