1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Volleyball: A!B!C Titans weiter auf Erstligakurs

Volleyball: A!B!C Titans weiter auf Erstligakurs

Wuppertaler siegen in Schöneiche mit 3:0 und belegen den zweiten Platz.

Schöneiche. Mehr Mühe als erwartet hatten die Zweitliga-Volleyballer der A!B!C Titans Bergisch Land beim Auswärtsspiel in Schöneiche. In der Lehrer-Paul-Bester-Halle gewannen die Bergischen nach 83 Minuten mit 3:0 (25:16, 28:26, 25:23). Mit 32:4-Punken nehmen die Titans weiter Kurs in Richtung Liga eins.

Ohne Bryce Hickerson (verletzt), dafür mit Dominik Sikorski auf der Außenposition, begannen die Wuppertaler in Mecklenburg-Vorpommern engagiert und bissig. Auch Peter Lyck auf der Diagonalposition fand zu seiner Stärke zurück. Die Schöneicher ließen sich überrumpeln und zeigten zuerst wenig Gegenwehr.

Das änderte sich jedoch im zweiten Durchgang. Die Gastgeber blieben trotz des Satzrückstands motiviert und zogen davon. Die Wuppertaler holten den Rückstand aber noch auf und gewannen den Satz knapp mit 28:26.

Ende des dritten Satzes lagen die Titans erneut zurück, und Titans-Trainer Georg Grozer schickte Zuspieler Florian Mönikes für einige Aufschläge auf das Feld. Der Schachzug gelang — der Rückstand schmolz. Die letzten Punkte fuhr das Team dann wieder mit Stamm-Zuspieler Michal Kotas ein.

Lobende Worte fand Grozer für Dominik Sikorski: „70 Prozent in der Annahme und im Angriff und kein Aufschlagfehler, Dominik hat seine Sache wirklich gut gemacht.“ Gesprächsbedarf sieht der Coach aber wegen der Konzentrationsschwächen seines Teams: „Daran müssen wir arbeiten, das kann für uns ein Nachteil werden.“

Dass sich Hauptkonkurrent Lüneburg am Samstagabend mit 3:2 in Essen durchsetze, störte Libero Julian Stuhlmann kaum: „Wir müssen auf uns selbst schauen, denn wir haben es selbst in der Hand.“

Das sieht auch Titans-Sportdirektor Lars Dinglinger so: „Wir haben uns in den vergangenen Wochen wieder eine komfortable Situation erarbeitet. Weitere Nachlässigkeiten darf es nicht mehr geben.“