1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Vincenzo Gualtieri kämpft gegen Franzosen um internationalen Titel

Boxen : Gualtieri kämpft gegen Franzosen

Der 28-jährige Wuppertaler Profiboxer bestreitet bei der Agon Gala am 27. Februar einen von fünf Titelkämpfen.

Die nächste Herausforderung für den Wuppertaler Profiboxer Vincenzo Gualtieri steht jetzt fest. Bei der Gala seines Berliner Boxstalls Agon, die am 27. Februar mit insgesamt sieben Kämpfen im Agon Sportpark (einer umgebauten Tennishalle von Agon Chef Ingo Volckmann)  in Berlin ausgetragen wird, soll der 28 Jahre alte amtierende Deutsche Meister des Verbands Deutscher Berufsboxer erstmals um einen internationalen Titel boxen.  Dann geht es um den IBO-Gürtel im Mittelgewicht. Der Kampf gegen den gleichaltrigen Franzosen Sofiane Khati, der seine zehn Profi-Kämpfe bisher alle gewonnen hat,  ist  auf zwölf Runden angesetzt. Bisher hat  Gualtieri maximal über zehn Runden geboxt, von seinen 15 Profikämpfen 14 gewonnen und im bislang letzten durch ein Unentschieden gegen den Kölner Thomas Piccirillo seinen DM-Titel mit großer Mühe verteidigt. Piccirillo kämpft im Rahmen der Boxgala am 27. nun gegen Gualtieris Stallgefährten Adam Amkhadov um die frei gewordene Deutsche Meisterschaft.

Von Gualtieri wird eine deutliche Steigerung erwartet, zumal er genügend Konkurrenz im eigenen Boxstall hat. Wie berichtet hat er seit Dezember mit dem Kubaner Franquis Aldama einen neuen Cheftrainer. Vom bisherigen  Michael Stachewicz hatte sich Agon in gegenseitigem Einvernehmen getrennt.

Agon wird die Kämpfe im eigenen Pay-per-View-Kanal im Internet zeigen. Zuschauer in der Halle sind nicht zugelassen.