Qualifiktionsturnier zur 35. Fußball-Hallenstadtmeisterschaft Vier A- und vier B-Kreisligisten qualifizieren sich für den Budenzauber

Wuppertal · Im Qualifikationsturnier in der Bayer-Halle haben mehr als 400 Zuschauer Spaß an fairen Spielen mit vielen Toren.

 Melvin Najdanovic (Hellas) zieht im Spiel gegen Grün-Weiß ab. Er erzielte in diesem Spiel den wichtigen Treffer zum 2:1.

Melvin Najdanovic (Hellas) zieht im Spiel gegen Grün-Weiß ab. Er erzielte in diesem Spiel den wichtigen Treffer zum 2:1.

Foto: Otto Krschak/OTTO KRSCHAK

Am Samstag ging es beim Qualifikationsturnier zur 35. Wuppertaler Hallenstadtmeisterschaft im Fußball, die im Januar in der Uni-Halle ausgetragen wird, neun Stunden lang für 19 Mannschaften aus den Kreisligen A, B und C, darum sich in den vier Gruppen darum, sich einen der ersten beiden Plätze zu sichern. Denn lediglich acht der 19 Mannschaften konnten sich vor, über den Tag verteilt gut 400 Zuschauern für das Finalturnier qualifizieren. Das gelang den B-Kreisligisten ASV Wuppertal, SV Jägerhaus-Linde, FK Jugoslavija und TFC Wuppertal, sowie  den A-Kreisligisten Viktoria Rott,Hellas Wuppertal, SC Sonnborn und TSV Fortuna.Torsten Böhm, Vorsitzender des Kreisfußballausschusses war begeistert. „Es war ein toller Tag, eine tolle Zusammenarbeit mit Gastgeber SV Bayer. Besonders hat mich die Fairness in den Spielen gefreut. Die Jungs hatten einfach Spaß zu spielen“, freut sich Böhm.