Schwimmen Viele Endlaufteilnahmen für die SG Bayer Wuppertal in Berlin

Berlin/Wuppertal · Larus Thiel gewinnt am dritten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften seine dritte Medaille. Dazu erreichen am Freitag sechs weitere Wuppertaler Schwimmerinnen und Schwimmer ein Finale.

 Ein gewohntes Bild bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften: Larus Thiel (Mitte) auf dem Treppchen. Nach zwei Mal Gold gewann er am Freitag Silber.

Ein gewohntes Bild bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften: Larus Thiel (Mitte) auf dem Treppchen. Nach zwei Mal Gold gewann er am Freitag Silber.

Foto: Bryja

Am dritten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin überzeugten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Bayer Wuppertal erneut mit starken Leistungen. Wieder einmal überstrahlte Ausnahmetalent Larus Thiel alle anderen. Über 200-m-Freistil holte sich der 15-Jährige seine dritte Medaille des Jahres. Nach zweimal Gold wurde es über seine Nebenstrecke in 1:55,90 min. ein toller zweiter Platz hinter Jonas Lieschke, der in 1:55,49 min. anschlug. Im Vorlauf hatte Thiel auf den letzten 50 Metern das Tempo herausgenommen und war Dritter geworden. Auch Simon Dietrich (Jahrgang 2011) erreichte in 2:10,05 min. über 200 m-Freistil als Fünfter das Finale. Im Finale wurde er dann in 2:09,79 min. starker Sechster und schwamm zum ersten mal unter 2:10 min.

Tymofii Surovikin (Jahrgang 2006) konnte sich über 100 m-Brust in persönlicher Bestleistung von 1:06,09 min. als Siebtschnellster für das Finale qualifizieren, er verbesserte seine Bestzeit um mehr als 1,5 Sekunden und schwamm im Finale in 1:05,36 min. als Fünfter noch einmal deutlich schneller. Andreas Grass (Jahrgang 2006) wurde im Finale über 400 m-Lagen in 4:43,15 min. Sechster.

Carolina Brune schwamm ebenfalls die 200 m-Freistil und belegte in 2:08,59 min. ebenfalls den 5. Platz, um sich dann im Finale auf 2:07,89 min. zu steigern und Sechste zu werden. Hannah Weiand konnte sich im Jahrgang 2006 mit 1:16,12 min. über die 100 m-Brust als Sechste für das Finale qualifizieren und schwamm dort erneut auf den sechsten Platz. Ebenfalls über die 100 m-Brust war Vivien Russ erfolgreich. Im Jahrgang 2009 schwamm sie in 1:15,06 min. als Achte ins Finale, dort steigerte sie sich auf 1:14,49 min. und wurde starke Siebte. Maja Ivanovic (2007) verpasste als 16. in 1:18,58 min. das Finale deutlich. Trainer Michael Bryja ist mit den bisher gezeigten Leistungen sehr zufrieden. „Natürlich stechen die Medaillen drei Medaillen von Larus Thiel und Bronze von Luisa Herrmann hervor, aber wir haben so viele Endlaufteilnahmen und einige Schwimmer mit tollen persönlichen Bestleistungen, wie zum Beispiel unser Jüngster, Simon Dietrich, der mehrere Bestleistungen aufstellen konnte“, freut er sich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort