Tischtennis TTV Ronsdorf: Holt & Co auf Platz vier in die Winterpause

Wuppertal · TTC Wuppertal lässt Spiel für eine Hochzeitsfeier sausen und eine Jugendauswahl antreten.

Sebastian Luckey gewann sein Einzel locker.

Sebastian Luckey gewann sein Einzel locker.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Mit einem klaren 9:2-Auswärtssieg beim Tus Rheinberg verabschiedet sich Tischtennis-NRW-Ligist TTV Ronsdorf in die Winterpause. Zwar musste der TTV diesmal auf Routinier Marc Wolter verzichten, der durch Nachwuchsspieler Tom Beck ersetzt wurde, die Personalnöte beim abstiegsbedrohten Gastgeber waren aber ungleich größer. Mit Ismet Erkis, Damian Ciuberek und Vincent Kepser fehlten den Rheinbergern drei Leistungsträger. Dadurch waren die Rollen klar verteilt. Der TTV ging erneut mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln. Lediglich Luckey/Beck hatten mit 1:3 das Nachsehen. In den Einzeln wurde die Ronsdorfer Führung rasch auf 6:1 ausgebaut, bevor Ersatzspieler Tom Beck den zweiten Gegenpunkt zulassen musste. In einer einseitigen Partie machten anschließend die Ronsdorfer Julian Wulkesch, Guohui Wan und Kapitän Michael Holt den „Deckel drauf“. Mit 12:6 überwintert der TTV Ronsdorf  auf Platz 4 – zumindest auf Tuchfühlung zu den Spitzenplätzen.