1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Trauer um Fotograf Holger Battefeld

Nachruf : Trauer um Fotograf Holger Battefeld

Der Sportfotograf, der für Medien in Remscheid, Wuppertal und darüber hinaus tätig war, ist im Alter von 60 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Die Bergische Sportszene trauert um Fotograf Holger Battefeld. In den Sporthallen und auf den Sportplätzen im Bergischen Land war „Batte“, wie ihn alle nannten, seit Jahrzehnten bekannt und beliebt. In der Nacht zum  Sonntag ist er im Alter von 60 Jahren in einer Wuppertaler Klinik gestorben. Der Krebs hatte ihn geschwächt, am Ende erlahmten die Kräfte. „Er ist friedlich eingeschlafen“, heißt es von seiner Familie.

Seine langjährige Tätigkeit als Bankkaufmann bei der Sparkasse Wuppertal hatte er einst aufgegeben, um sich ausschließlich seiner großen Leidenschaft zu widmen – der Fotografie. Blaulichtfotos von Dönberg bis Gräfrath, Partybilder von Hückeswagen bis Unterburg, vor allem aber Sportfotos. Zunächst arbeitete er für den Lokalsport und die Lokalredaktion  der Westdeutschen Zeitung in Wuppertal. In den vergangenen Jahren war er überwiegend  für die Lokalsportredaktion des Remscheider Generalanzeigers tätig, verkaufte seine Bilder aber auch an andere Medien. Vor einigen Jahren ist Holger Battefeld in der Kategorie Foto in Berlin mit dem Veltins-Lokalsportpreis ausgezeichnet worden. ad

(ad)