Wuppertal: Tom Ediger ist Deutscher Jugendmeister im Hochsprung

Wuppertal : Tom Ediger ist Deutscher Jugendmeister im Hochsprung

Rostock. Riesenerfolg für Tom Ediger vom Leichtathletikzentrum (LAZ) Wuppertal. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock gewann der 17-Jährige am Samstag mit persönlicher Bestleistung von 2,04 Meter die Goldmedaille im Hochsprung der U 18. Mit Kilian Flohr aus Berlin lieferte sich der Wuppertaler ein packendes Duell.

Beide galten schon im Vorfeld als Favoriten und bis 2,04 Meter blieben beide auch versuchsgleich. Nur bei 2,01 m hatten sich beide einen Fehlversuch geleistet, die 2,04 meisterten beide dann wieder im ersten Versuch. Bei 2,07 m - vier Zentimeter über Edigers bisheriger Bestleistung - hatte Ediger einen ganz starken Versuch, doch die Latte fiel noch. Am Ende wurde beide mit 2,04 m geteilter Deutscher Meister.

Sophie Bleibtreu, als weitere Teilnehmerin des LAZ Wuppertal in Rostock, qualifizierte sich über 100 Meter für das Finale. Im Halbfinale lief sie in 12,37 Sekunden bei starkem Gegenwind als Achtschnellste noch ins Finale. Für die 16-Jährige ist das ebenfalls ein riesen Erfolg. Im Endlauf verbesserte sich Sophie Bleibtreu auf 12.36 Sekunden (zwei Zehntel über ihrer persönlichen Bestzeit) und wurde Sechste. Sie war dabei schnellste Läuferin aus ihrem Jahrgang 2002.

Am Freitagabend hatte sie in der Staffel mit Merle Wyneken, Anna Clara Sturm und Alexandra Mobers in 49,89 Sekunden nur im 15 Hundertstel den B-Endlauf verpasst.

Zum Abschluss der Titelkämpfe aus Wuppertaler Sicht kam Jana Rokitta am Sonntag im Dreisprung der U 20 nach Fußverletzung nur auf 11,35 m. Damit verpasste sie ihre Bestleistung und auch die erhoffte Endkampf-Teilnahme deutlich. Mehr war aber an diesem Tage nicht drin.

Mehr von Westdeutsche Zeitung