1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tischtennis: Post fordert den ASV heraus

Tischtennis: Post fordert den ASV heraus

Am Freitag steigt das 38. Finale um den WZ-Pokal. Endet die Superserie der Barmer?

Wuppertal. Zum Ende der Saison gibt es noch einen absoluten Leckerbissen für die Tischtennisfreunde in Wuppertal. Im Finale um den WZ-Pokal fordert am Freitag (Beginn 19.30 Uhr, Turnhalle Bayreuther Straße) der Regionalliga-Aufsteiger Post Telekom SV den Seriensieger und Regionalligameister ASV Wuppertal heraus.

Endet nach 38 Jahren die unglaubliche Siegesserie des ASV im WZ-Pokal? Mit einem unerwartet klaren 8:1-Erfolg gegen den Regionalligisten TTV Ronsdorf melden die Postler jedenfalls vehement Ansprüche an, den ASV vom Thron zu stoßen. Die Barmer schafften den Finaleinzug mit einem souveränen 8:3-Erfolg beim Remscheider TV.

Am Freitag im Finale gegen den ASV wollen die Postler in der gleichen Besetzung wie gegen Ronsdorf antreten. Prean, Leis Gester und Wolter wollen versuchen, gegen Bing Chen, Christian Strack, Marcel Harler und Bernd Ahrens das Unmögliche möglich zu machen und erstmals den WZ-Pokal gewinnen.

Abteilungsleiter Bernd Höhle sieht seine Truppe zwar eher in der Rolle des Außenseiters aber insgeheim wird man beim Herausforderer eine Rechnung aufgemacht haben, wie der ASV zu packen ist. Die Zuschauer erwartet auf alle Fälle ein spannendes Spiel.