Tischtennis: ASV baut Tabellenführung aus

Tischtennis: ASV baut Tabellenführung aus

Der Barmer Regionalligist hatte gegen Schwalbe Bergneustadt II unerwartet leichtes Spiel und siegte mit 9:1.

<

p class="text"><strong>Wuppertal. Einen unerwartet klaren 9:1-Sieg feierte der Tabellenführer ASV Wuppertal gegen Schwalbe Bergneustadt II, die immerhin gegen Bönen gewonnen und auch gegen Porz gepunktet hatten. Herausragend die Leistung des Abwehrbollwerks Chen/Anton, das dem Bergneustädter Spitzendoppel Delporte/Shirzadi die erste Saisonniederlage beibrachte. Einen langen Schlagabtausch lieferten sich Christian Strack gegen Herve Delporte in Topspinduellen auf Vor- und Rückhand. Dabei war der Belgier einen Tick sicherer und gewann mit 3:1-Sätzen, was gleichzeitig den einzigen Punkt für die Gäste bedeutete. Marcel Harler zeigte sich mit einem 3:0 gut erholt von seinem rabenschwarzen Tag vor einer Woche in Porz. Das spannendste Spiel lieferte sich Bernd Ahrens gegen Sebastian Shirzadi, das bis zum letzten Ball umkämpft war. Ahrens musste erst einen Matchball abwehren, bevor er zum umjubelten 12:10 im fünften Satz kam. Einen Gegner wie Sascha Zimmermann wünscht sich Reinhold Anton häufiger. Der tat sich gegen den Defensivspieler schwer und holte in drei Sätzen nur elf Punkte (1. Satz 11:1). Große Fortschritte macht der 15 Jahre junge Norweger Johannes Bratlie, den der ASV für Michael Höhl einsetzte. Er beherrschte seinen Gegner Manuel Simm klar und führte nach einer 2:1-Führung im vierten Satz mit 9:1, bevor er plötzlich die Linie verlor. So stand es nur noch 10:9, bis ein riskanter Rückschlag ihm doch noch den Sieg sicherte. Im Hinspiel musste Bing Chen gegen Delporte noch verletzungsbedingt aufgeben. Jetzt ließ er der Nr. 1 der Gäste beim 3:0 keine Chance und sicherte dem ASV das klare 9:1.

Der ASV hat wieder drei Punkt Vorsprung auf Uerdingen, die gegen Altena über ein Unentschieden nicht hinaus kamen. Spielfrei war diesmal der Tabellensiebte TTV Ronsdorf.

Bilanzen (in Klammern die Gesamtbilanz) ASV Wuppertal: Harler/Strack 1:0 (5:1), Chen/Anton 1:0 (1:0), Ahrens/Bratlie 1:0 (1:0), Chen 2:0 (8:0), Strack 1:0 (4:3), Harler 1:0 (4:3), Ahrens 1:0 (5:2), Anton 1:0 (2:2), Bratlie 1:0 (1:0).

Mehr von Westdeutsche Zeitung