Tennis: Blau-Weiss schlägt sich achtbar bei der DM

Tennis: Blau-Weiss schlägt sich achtbar bei der DM

Starke Leistung der Elberfelder Jung-Senioren bei Meisterschaften in Karlsruhe.

Wuppertal. Bei den deutschen Tennis-Meisterschaften der Jung-Senioren im Karlsruher Tennis-Park Jürgen Fassbender war der TC Blau-Weiss Elberfeld mit vier Spielern am Start. Alle zogen sich passabel aus der Affäre: Klaus Daniel Umland, der bergische Meister in der offenen Herren-Klasse und mit Jörn Harmus Titelträger im Doppel, schaffte es bei den Herren 30 bis ins Halbfinale. Dort schied er gegen den späteren Meister Oliver Schwörer (TC Grotzingen) mit 4:6, 4:6 aus.

Für Matthias Schramm war indes schon im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Nils Muschiol (SV Böblingen) Schluss. Die Nebenrunde bei den Herren 35 gewann mit Stefan Jobelius ein weiterer Blau-Weißer.

Im Doppel kam Schramm mit seinem Karlsruher Partner Marc Leimbach bis ins Finale, wo die beiden sich im Match-Tiebreak gegen Franz Stauder und Gunnar Hildebrand (TV Espelkamp) mit 7:10 geschlagen geben mussten. Die beiden neuen deutschen Doppelmeister hatten auf dem Weg ins Finale auch das bergische Duo Klaus Daniel Umland und Jörn Harmus mit 6:3, 6:3 besiegt. fwb

Mehr von Westdeutsche Zeitung