Tavarez trifft dreimal für Grün-Weiß

Tavarez trifft dreimal für Grün-Weiß

Fußball-Bezirksligist: Schlusslicht ringt Velbert II ein 3:3 ab.

Während die übrigen vier Wuppertaler Bezirksligisten ganz regulär am Sonntag ihre letzten Saisonspiele haben, hat Schlusslicht Grün-Weiß die Spielzeit bereits am Donnerstag beendet. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Krzytof Benedyk Moral und erkämpfte sich nach einem 0:2-Pausenrückstand durch ein Tor in der Nachspielzeit noch ein 3:3 gegen die SSVg Velbert II. „Wir haben uns mit Anstand aus der Bezirksliga verabschiedet und hoffen, so bald wie möglich wiederzukommen“, sagte der Sportliche Leiter Aki Kriescher, der stolz auf die Leistung seiner Mannschaft war.

Für beide Teams ging es um nichts mehr, und trotzdem knieten sie sich noch einmal mächtig rein, erspielten sich viele Torchancen und boten den Zuschauern eine Partie auf gutem Niveau. Den 0:2-Pausenrückstand verkürzte Jean-Louis Tavarez in der 51. Minute nach gelungenem Doppelpass, ehe die Schlossstädter wieder auf zwei Tore davonzogen. Doch Grün-Weiß steckte zu keiner Zeit auf und belohnte sich fünf Minuten vor dem Abpfiff, als Liwaa Adnan Mohammed glänzend für Tavarez auflegte, der zum 2:3 einschoss. Tavarez war die Spielfreude anzumerken, ebenso wie Marvin Wolters. Er legte in der Nachspielzeit für „Tava“ auf, der mit seinem dritten Treffer für ein versöhnliches Ende sorgte. ryz

Mehr von Westdeutsche Zeitung