1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tanzspektakel mit Weltmeistern und Llambi

Tanzspektakel mit Weltmeistern und Llambi

Von heute bis Sonntag wirbeln 2300 Tanzpaare durch die Stadthallen-Säle.

Wuppertal. Let’s Dance lässt grüßen: Wuppertal wird seit Freitag für drei Tage zum Tanzsportmekka. 2300 Paare aus fast 40 Nationen — von Tänzern der Einsteigerklasse D bis hin zu Amateurweltmeistern — werden bei der 9. DanceComp über das Parkett in der Stadthalle wirbeln.

Und als Zeremonienmeister für die erstmals als Sahnehäubchen ausgetragenen Profikonkurrenzen wurde Joachim Llambi, als strenger Juror aus der Fernsehshow Let’s Dance bekannt, eingeladen. Die Profis werden am Samstag (23 Uhr/Latein) und Sonntag (20 Uhr/Standard) zum Abschluss eines langen Tanztages im großen Saal auftreten.

Der Ruf als inzwischen zweitgrößtes Tanzturnier in Deutschland führt der DanceComp immer mehr Teilnehmer zu. „Das Ambiente der Stadthalle ist toll, langsam stoßen wir an Kapazitätsgrenzen“, sagt Volker Hey vom veranstaltenden Tanzsportverband NRW. Freitag ab 16 Uhr, Samstag und Sonntag ab 9 Uhr werden in allen drei Sälen rund 50 Konkurrenzen ausgetragen. Zu sehen gibt es viele Spitzenpaare wie die Welt- und Europameister Standard, Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler.

In der gleichen Konkurrenz werden Freitag ab 15.30 Uhr auch Alina Sheynina und Dennis Gonta vom Grün-Gold Casino antreten. Sie gehören — wie Georg Fleischer und Annabel Mak und Markus und Monika Scheffler zu den etwa zehn Paaren, die der Wuppertaler Tanzclub in den unterschiedlichen Konkurrenzen aufs Parkett schickt. Karten (16 Euro Erwachsene, 7 Euro Schüler) gibt es an der Tageskasse.