Tanzhaus Wuppertal feiert in Spanien Erfolge

Tanzhaus Wuppertal feiert in Spanien Erfolge

Beim DanceWorldCup in Sitges gibt es zweimal Gold, einmal Silber und viele gute Platzierungen.

Ob HipHop, Modern Dance, Jazz oder Ballett — beim DanceWorldCup im spanischen Citges bei Barcelona zeigten sich die Tänzer des Tanzhauses Wuppertal in vielen Kategorien auf der Höhe und brachten am Ende zwei Goldmedaillen, eine Silbermedaille und viele weitere gute Platzierung mit nach Hause. Damit war die 65 Tänzerinnen und Tänzer starke Delegation ähnlich erfolgreich wie im Vorjahr, als die Titelkämpfe in Offenburg stattgefunden hatten.

„Die Vorgaben bezüglich der Elemente sind vielleicht nicht so strikt, wir haben da mehr künstlerische Freiheit“, beschrieb Tanzhaus-Leiter die Unterschiede der Wettbewerbe in diesem Verband gegenüber Jazz und Modern-Ligen, in denen aus Wuppertal der ASV seit Jahren mit großem Erfolg ebenfalls international startet. Um überhaupt am Worldcup teilnehmen zu können, hatten sich die 65 Akteure des Tanzhauses über den Regionalwettbewerb des Ballettförderkreises München in Hürth und im Anschluss daran bei den Deutschen Ballettmeisterschaften in Fürstenfeldbruck qualifizieren müssen. Dort waren nur die jeweils drei besten Tänze einer Kategorie weitergekommen. In diesem Jahr hatte sich das Tanzhaus Wuppertal mit allen Tänzen für den Worldcup qualifiziert.

In Sitges gab es dann Konkurrenz aus 45 Nationen. Die jüngsten Wuppertaler Teilnehmer bei den Musicalkids waren gerade mal neun Jahre alt. Sie erreichten im Showdance Große Gruppe bis 13 Jahre mit „Ratatouille“ zu einer Choreographie von Luca Völkel und Nelly Militz Rang 14.

Die Wuppertaler hatten über sechs Tage ein Mammutprogramm mit bis zu sieben Wettkämpfen zu absolvieren. Die beiden Goldmedaillen gewannen Luca Völkel in der Klasse Junior Solo Modern (Choreographie Kristopher Zech) und Lisa Schreer (Choreographie Julie Martin, Ballettschule International Solingen) im Showdance Solo Adults. Die Silbermedaille ging in der Kategorie Senior Large Group Commercial an die Gruppe Made Family unter der Leitung und Choreographie von Ates Kaykilar.

Gegen 44 weitere Duos konnten sich die Weltmeister aus dem Vorjahr, Luca Völkel und Amelie Skubella (Kooperation Tanzhaus Wuppertal und Ballettschule International Solingen), mit einem hervorragenden fünften Platz behaupten. Die weiteren Wuppertaler Platzierungen: Platz 4 Tanzhaus Company (ebenfalls Vorjahres-Weltmeister) in der Kategorie Senior Gruppe Modern, Platz 8 Nelly Militz und Nina Köller in der Kategorie Senior Duo Hip Hop, Platz 9 Tanzhaus Company in der Kategorie Senior Gruppe Show, Platz 12 Isabell Jäger in der Kategorie Senior Solo Hip Hop sowie Nelly Militz und Lisa Schreer in der Kategorie Senior Duo Modern, Platz 13 Natalia Stellmach und Sophie Dzwonek in der Kategorie Junior Duo Hip Hop, Platz 14 Valerie Kvaktun in der Kategorie Junior Solo Hip Hop sowie Nelly Militz in der Kategorie Junior Solo Modern B, Platz 21 Ina Jochum und Lara Freimuth in der Kategorie Junior Duo Show.